Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Kurztest Skoda Octavia RS TDI Combi

Kurztest: Skoda Octavia RS TDI Combi

Schnelltransporter

22.05.2009

Nachdem der Octavia schon seit Beginn 2009 in einer aufgefrischten Auflage unterwegs ist, bringt Skoda jetzt auch die Starkversion RS auf den neuesten Stand. Wir haben den praktischen Kombi mit 170-PS-Diesel unter die Lupe genommen.

Wie gehabt, ist auch der geliftete Octavia RS weiterhin als Limousine und Kombi (1.140 Euro Aufpreis) erhältlich, wobei sich über zwei Drittel aller Käufer für die letztere, praktischere Variante entscheiden. Zwar wartet schon die Limousine mit einem üppigen Kofferraumvolumen von 560 bis 1.420 Liter auf, doch der Combi genannte Kombi meistert mit seinen 1.620 Litern sogar kleinere Umzüge problemlos.

Neues Gesicht

Beide Versionen tragen nach der Überarbeitung das neue Gesicht mit markanteren Scheinwerfern und Nebelleuchten in der Frontschürze inklusive Tagfahrlicht. Auf Wunsch ist jetzt auch Kurvenlicht erhältlich. Abgerundet werden die Kosmetikarbeiten durch neue Rückleuchten und größere Außenspiegel mit integrierten Blinkern.

Galerie: Kurztest Skoda Octavia RS TDI CombiNeben dem 200 PS starken 2.0 TSI (ab 28.090 Euro) bietet Skoda den RS auch weiterhin als Diesel an (28.990 Euro), jetzt mit neuem Common-Rail-Aggregat. Auf die Leistung hat der Umstieg keine Auswirkung: Der zwei Liter große Selbstzünder entwickelt wie das alte Pumpe-Düse-Aggregat 170 PS, läuft aber etwas geschmeidiger, wenn auch nicht unbedingt leiser. Unter Volllast gibt sich der Diesel nur zu gern als solcher zu erkennen.

Etwas übertrieben

Ab 1.750 Umdrehungen schickt der Octavia RS TDI seine 350 Newtonmeter an die Vorderräder und beschleunigt den Eineinhalb-Tonner in 8,4 Sekunden auf Tempo 100. Zum Vergleich: Der Benziner schafft den Standardsprint in 7,3 Sekunden und läuft mit 237 km/h auch 15 Kilometer mehr pro Stunde. Etwas übertrieben erscheint hier wie da der Tacho, der bis Tempo 270 reicht. Und auch das Erzielen der Verbrauchsvorgabe von nur sechs Litern ist für die meisten Fahrer wohl unerreichbar - in der Regel wird eine Sieben oder Acht vor dem Komma stehen.

Galerie: Kurztest Skoda Octavia RS TDI CombiVerwaltet wird die Kraft entweder manuell mittels Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder über ein sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe DSG (1.900 Euro extra). Wer sportliche Ambitionen hegt, sollte zum Handschalter greifen: Das direkte, knackige Getriebe macht Spaß und passt besser zum Charakter als das zwar exakt, aber etwas träge arbeitende DSG. Zwar lassen sich hier die Gänge über Schaltwippen am Lenkrad je nach Gusto wechseln, das macht aber bei weitem weniger Freude als mit dem griffigen Schalthebel.

Zu hart

Punkte sammelt der RS mit seiner präzisen Lenkung, die dem Fahrer reichlich Rückmeldung gibt und zum Erproben des guten Seitenhalts der Sitze animiert. Weniger erfreulich ist dagegen das Fahrwerk: Dass das RS-Modell gegenüber dem Serien-Octavia straffer ausfallen muss, versteht sich. Allerdings ist es selbst für einen Sportler zu hart ausgelegt.

Galerie: Kurztest Skoda Octavia RS TDI CombiZu den kaum ausgebügelten Straßenunebenheiten gesellt sich auf schlechten Wegen auch noch ein Stuckern der tiefer gelegten Karosserie, was nicht nur im Alltag störend ist. Hinzu kommen die serienmäßigen 18-Zoll-Leichtmetallräder mit 225/40-Bereifung: Die Rad-/Reifenkombination steht dem Octavia RS zwar gut zu Gesicht, auf das laute Abrollgeräusch würde man dagegen lieber verzichten.

Fazit

Skoda demonstriert mit dem Octavia RS TDI die Dieselkompetenz des VW-Konzerns und bietet vor allem mit dem praktischen Kombi einen wahren Schnelltransporter an. Allerdings muss man mit dem harten Fahrwerk zu leben lernen, was im Alltag auch durch die komfortablen Sitze nicht ganz wett gemacht wird. Und anstatt den Aufpreis für das DSG zu zahlen, sollten Käufer lieber den sportlicheren Handschalter wählen und die fast zweitausend Euro in ein paar Komfortextras wie Tempomat (180 Euro), Parksensoren vorne (310 Euro) oder das Navigationssystem (ab 690 Euro) investieren.

Galerie: Kurztest Skoda Octavia RS TDI Combi

 
3
385

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.