Genfer Autosalon 2009
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Meldung: Nissan-Premieren in Genf

Meldung: Nissan-Premieren in Genf

Viele Neuheiten

03.02.2009

Mit vier neuen Serienmodellen und einer Studie ist Nissan auf dem Genfer Auto Salon (5. bis 15. März 2009) vertreten.  Mit Spannung wird die Studie Qazana erwartet, die den ersten Ausblick auf eine neues Crossover-Modell gibt.

Für Aufsehen in Genf will Nissan mit der Studie eines kompakten Crossover-Fahrzeugs sorgen, die durch gegenläufig öffnende Fondtüren die Blicke auf sich zieht. Der Qazana soll das Design von Qashqai oder Murano für die Zukunft weiter entwickeln, ist aber auch als eigenständiges Modell unterhalb des Qashqais geplant. Bereits 2010 soll die Produktion im englischen Sunderland starten.  

Das erste Mal in Europa zu sehen ist der Sportwagen 370Z; gegenüber dem Vorgänger 350Z sind Gewicht und Länge geschrumpft, der V6-Ottomotor ist erstarkt und leistet aus 3,7 Litern Hubraum 331 PS. Marktstart ist im Juli 2009 zu Preisen ab 38.690 Euro.

Neuer Kleinwagen

Meldung Nissan-Premieren in GenfEbenfalls im Sommer startet der Kleinstwagen Pixo, ein mit rund 9.000 Euro recht preiswerter Stadtflitzer. Deutlich teurer wird wohl der Kleinwagen Cube, der ab November mit seinem auffälligen, kastenförmigen Karosseriedesign punkten will.

Abgerundet wird der Messeauftritt von einer neuen Top-Version des SUVs X-Trail, das unter anderem mit selbstreparierendem Lack, einer Bose-Audioanlage und 18-Zoll-Felgen aufwartet. Außerdem feiert die Pkw-Version des Transporters NV200 ihre Weltpremiere, die drei Sitzreihen und eine seitliche Schiebetür bieten wird. (mg)

 
5
71

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.