Umwelt-Special
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Meldung: Preis für Elektro-Smart

Meldung: Preis für Elektro-Smart

Smarter Preis

19.01.2011

Elektroautos sind teuer. Soweit die Stromer überhaupt schon auf dem Markt sind – die verfügbaren Modelle lassen sich an einer Hand abzählen –, müssen die ersten Kunden für ihre Pionierrolle tief in die Tasche greifen. Rund 35.000 Euro ruft Mitsubishi für den kleinen i-MiEV auf, die beiden baugleichen Brüder Peugeot iOn und Citroën C-Zéro kosten monatlich 500 Euro Leasing-Rate und auch der Nissan Leaf liegt bei gut 30.000 Euro.

Auf dem World Future Energy Summit (WFES) in Abu Dhabi hat sich Prof. Dr. Herbert Kohler, Leiter E-Drive und Future Mobility bei Daimler, im Rahmen einer Podiumsdiskussion zur E-Mobilität nun zu einer Aussage über den Preis des Elektro-Smart hinreißen lassen, der so noch nie genannt wurde.

Unter 30.000 Euro

Auf die schon häufig gestellte Frage, was denn der Smart eDrive, der ab 2012 erhältlich sein soll, kosten wird, antwortete Kohler, ohne zu zögern: „Unter 30.000 Euro“. Das lässt zwar noch Raum für Spekulationen, doch dürfte damit ein Preis zwischen 28.000 und 29.990 Euro als wahrscheinlich gelten. Deutlich billiger könnte Daimler den Elektro-Zwerg ob der hohen Batteriekosten auch gar nicht anbieten

eVote

 

Den Smart eDrive erprobt die Mercedes-Tochter bereits seit mehreren Jahren, erst in London, dann in Berlin. Inzwischen ist die zweite Generation im Einsatz und die Forscher arbeiten bereits am Nachfolger. Dank leistungsstärkerer Batterie soll dieser noch dynamischer werden und aufgrund besserer Dämmung noch leiser – ohnehin ist aber nur ein an eine Straßenbahn erinnerndes Surren zu hören. Die Reichweite wird momentan mit 150 Kilometern angeben – für den täglichen City-Einsatz ist das völlig ausreichend, und dort entstehen immerhin 70 Prozent aller verkehrsbedingten CO2-Emissionen.

Palast-Flitzer

Ob der Elektro-Smart irgendwann auch hier in Abu Dhabi, wo Mercedes außerdem die ebenfalls strombetriebene A-Klasse E-Cell zum Testen dabei hat, verkaufen wird, ist dagegen fraglich. Zwar richten die Scheichs alljährlich das WFES aus, doch scheint das Interesse an Elektro-Autos in den Emiraten – zumindest derzeit – eher gering zu sein; hier zählen noch immer PS und Leistung. Dabei könnte man mit dem kleinen Elektro-Flitzer wunderbar die Gänge in seinem Palast entlang brausen – ganz ohne Abgase... (mg)

 
3
50

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.