Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Meldung Preise für den Opel Insignia

Meldung: Preise für den Opel Insignia

Mehr für weniger

24.07.2008

Vom Vectra-Nachfolger Insignia hat Opel fast alle Informationen und bereits viele Bilder veröffentlicht (… mehr). Doch erst jetzt, zur offiziellen Weltpremiere auf der British Motor Show in London, lüftet Opel auch die letzten Geheimnisse zur neuen Baureihe. Besonders beeindruckend: sein Preis.

An sein neues Spitzenmodell knüpft der Rüsselsheimer Autobauer hohe Erwartungen. Die Grundzutaten für einen Markterfolg sind fraglos vorhanden: Der Insignia sieht gut aus, bietet im Vergleich zum Vectra eine höhere Qualität im Innenraum und kommt zudem mit vielen Technikinnovationen.

Trotz des Rundum-Upgrades: Das Einstiegsmodell des Insignia ist günstiger als das des Vorgängers. Derzeit steht das Auslaufmodell mit 105 PS starkem 1,6-Liter-Benziner offiziell für 22.810 Euro in der Preisliste. Das Insignia-Pendant mit 115 PS ist um 110 Euro günstiger.

Reichlich an Bord

Dabei bietet bereits die Basisversion des künftigen Opel-Flaggschiffs einige bemerkenswerte Ausstattungsdetails: Zur Serienausstattung gehören unter anderem Klimaanlage, CD-Radio, Bordcomputer, elektrische Höhenverstellung für den Fahrersitz, ESP und eine Traktionskontrolle.

Galerie: Meldung Preise für den Opel InsigniaWährend der Einstiegsbenziner des Insignia preislich etwa auf dem Niveau vom VW Passat und Ford Mondeo liegt, ist der Basisdiesel sogar deutlich günstiger als bei der Konkurrenz. Für den 2.0 CDTI mit 110 PS verlangt Opel 24.300 Euro. Bei den genannten Mitbewerbern sind die Referenzmodelle zwischen 1.000 bis fast 2.000 Euro teurer.

Sieben Motorisierungen

Zum Marktstart wird der Insignia mit sieben Motorisierungen antreten, die alle die Euro-5-Abgasnorm erfüllen und grundsätzlich mit Sechsganggetrieben gekoppelt sind. Die vier Benzinaggregate decken ein Spektrum vom Vierzylinder mit 115 PS bis zum Sechszylinder mit 260 PS ab. Die Leistung der drei neuen 2,0-Liter-Diesel reicht von 110 bis 160 PS. Auf Wunsch kann man den Insignia mit dem neuen Allradsystem Adaptive 4X4 bestellen.

Galerie: Meldung Preise für den Opel InsigniaFür das neue Opel-Modell gibt es aber noch weitere kostenpflichtige Technik-Leckerbissen. Wer mehr Geld investieren will, kann zum Beispiel das Kamerasystem „Opel Eye“ bestellen, das Verkehrszeichen liest und bei Spurabweichungen warnt. Außerdem verfügt der Insignia über eine neue AFL-Scheinwerfer-Generation. Die variablen Scheinwerfer verfügen über neun verschiedene Beleuchtungsmodi für unterschiedliche Verkehrssituationen.

Vier Ausstattungsvarianten

Ebenfalls neu: besonders rückenfreundliche, ergonomische Sportsitze und die Scheibenwaschwasser-Heizung „Hot Shot“. Der Insignia besitzt zudem das neu konstruierte FlexRide-Fahrwerk. Automatisch reagiert es auf die Fahrsituation und passt die Dämpfung an. Der Fahrer kann alternativ per Knopfdruck auch zwischen drei fest programmierten Einstellungen wählen.

Galerie: Meldung Preise für den Opel InsigniaNeben der Basisversion werden die Ausstattungsvarianten Edition, Sport sowie die Topversion Cosmo angeboten, die alle serienmäßig über ein Navigationssystem verfügen und sich zudem über verschiedene Premiumpakete weiter aufwerten lassen. So kostet für den Insignia Edition das „Premium-Paket 1“ mit den ergonomischen Sportsitzen und 18-Zoll-Alurädern 850 Euro.

Ab sofort bestellbar

Der neue Insignia ist übrigens ab sofort bestellbar. Erst zum Jahresende kommt er in Deutschland zu den Händlern. In etwa zu dieser Zeit wird Opel außerdem noch die Kombiversion Caravan vom Insignia präsentieren. (mh)

 
3
9

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.