Hauptuntersuchung und Technik

as24.sc.advisor.363757.A.jpg
Neben einem guten äußeren Erscheinungsbild spielen die inneren, sprich technischen Qualitäten eines Gebrauchtfahrzeugs ebenso eine wichtige Rolle. Diese lassen sich oftmals nicht alle im Nachhinein positiv darstellen. Hier gilt es vielmehr, über den gesamten Zeitraum des Besitzes Pflege und Wartung detailliert dokumentieren zu können.

Die Technik eines gebrauchten Wagens lässt sich nicht vollends durchleuchten, denn in Motor, Getriebe, Elektronik und vieles andere kann man nicht reinschauen. Umso mehr lassen andere Faktoren Rückschlüsse auf die technische Qualität des Fahrzeugs zu: Belege für Reparaturen und Ersatzteile sowie regelmäßige Inspektionen, Rechnungen für Anbau- oder Zubehörteile spielen eine wichtige Rolle.

Je besser und lückenloser Sie dies belegen und darstellen können, desto mehr Vertrauen entsteht beim Interessenten und desto mehr Vertrauen wird er in die technische Qualität Ihres Fahrzeugs haben.

Ein zentraler Punkt und eine wichtige Aussage über den Zustand des Fahrzeugs ist auch die Hauptuntersuchung (HU). Je aktueller diese ist, desto höher die Glaubwürdigkeit. Interessenten betrachten die HU als eine Art Qualitätssiegel und legen großen Wert auf eine lange Laufzeit, möglichst 24 Monate.

Kurz gesagt: Regelmäßig gewartete und werkstattgepflegte Autos erzielen nicht nur höhere Preise, sondern verkaufen sich auch besser. Wenn Sie Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Werkstatt in Ihrer Nähe brauchen, finden Sie sie problemlos im AutoScout24 Werkstattportal.

Artikel weiterempfehlen