Kreditarten

as24.sc.advisor.411996.A.jpg
Der klassische Autokredit ist ein Ratenkredit, bei dem Sie monatlich eine bestimmte Summe begleichen und dadurch das Fahrzeug nach und nach in Raten bezahlen. Das Auto gehört Ihnen dabei von Beginn an. Die Laufzeiten des Kredits sind unterschiedlich lang, sie liegen meist zwischen 12 und 120 Monaten – also ein bis zehn Jahren.

Dabei gilt: je höher die Rate, desto kürzer die Laufzeit und umgekehrt. Dadurch können Sie sich eine auf Ihr Budget zugeschnittene Kreditfinanzierung aussuchen und so Ihr Wunschfahrzeug kaufen, ohne sofort den Gesamtpreis bezahlen zu müssen.

Alternativ können Sie die monatlichen Raten geringer halten, indem Sie am Ende der Laufzeit eine größere Abschlusszahlung vereinbaren – man nennt dies Ballonfinanzierung. Am Ende der Laufzeit können Sie die Abschlusszahlung wiederum in eine Anschlussfinanzierung umwandeln, also per Kredit finanzieren. Das verlängert in der Summe zwar die Laufzeit, hält aber die monatlichen Raten niedrig. Beachten Sie jedoch bitte, dass die Zinsen für die Anschlussfinanzierung höher sein können als die für die ursprüngliche Laufzeit.

Daneben gibt es auch die sogenannte 3-Wege-Finanzierung. Dies macht speziell dann Sinn, wenn Sie noch nicht wissen, was Sie am Ende der Laufzeit machen möchten. So können Sie wählen, ob Sie das Fahrzeug am Ende mit einer größeren Zahlung ablösen, ob Sie diese größere Zahlung wieder mit einem Kredit finanzieren oder ob Sie von einem Rückgaberecht Gebrauch machen und das Auto an den Händler zurückgeben. Oftmals werden bei der Rückgabe noch Kosten für evtl. Schäden und eine höhere Kilometerlaufleistung fällig. Treffen Sie daher schon im Vorfeld klare Vereinbarungen über mögliche Kosten am Ende der Laufzeit.
Der Vorteil liegt besonders beim Rückgaberecht darin, dass Sie den Wagen am Ende nicht selber verkaufen müssen, sondern ihn ganz einfach zurückgeben können.

Für welche Art der Autofinanzierung Sie sich entscheiden, hängt letztendlich von Ihrer persönlichen Situation ab. Machen Sie sich also einen Finanzplan für die gesamte Laufzeit der Finanzierung. Entscheiden Sie sich für einen Ratenkredit, haben Sie von Vertragsbeginn an fest planbare monatliche Kosten. Eine Ballon- oder 3-Wege-Finanzierung zeichnet sich durch geringere monatliche Raten aus, allerdings muss am Schluss der Laufzeit eine hohe Schlussrate beglichen bzw. weiterfinanziert werden. Dies lohnt sich eher dann, wenn Sie gegen Ende der Finanzierung über ausreichend Geld verfügen, die hohe Schlussrate auf einmal zu begleichen.

Ein guter Tipp ist die sogenannte Restschuldversicherung. Sie deckt die Raten im Falle von Krankheit, Arbeitslosigkeit, -unfähigkeit oder Tod ab. Damit schützen Sie sich vor dem Risiko, dass Sie durch unvorhergesehene Umstände Raten nicht mehr bezahlen können. Die genauen Konditionen und Leistungen erfahren Sie beim jeweiligen Anbieter.

Autoversicherung vergleichen

Kaufpreis in €
Anzahlung in €
Kreditbetrag in €
Laufzeit in Monaten

Artikel weiterempfehlen