22.11.2012

Renault Twizy: Bremse

Wegen Problemen mit den Bremsen muss Renault in Deutschland exakt 1.353 Elektroautos vom Typ Twizy zurückrufen. Bei Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum 27. Januar bis 1. Mai 2012 kann ein Leck im Bremssystem auftreten. Der Fahrer spürt den Verlust an Bremsflüssigkeit durch einen geringer werdenden Pedalgegendruck beim Tritt auf die Bremse. Einen Warnhinweis im Instrumentenbrett gibt es nicht. Europaweit sind 6.247 Twizy von den möglichen Problemen betroffen.  

Die Halter der Elektromobile werden nun vom Hersteller angeschrieben und in die Werkstatt gebeten. Dort wird das Fahrzeug überprüft, gegebenenfalls muss während einer zweistündigen Reparatur der Bremssattel ausgetauscht werden. Kunden erhalten in letzterem Fall ein Ersatzfahrzeug. Die Kosten für die gesamte Rückrufaktion übernimmt Renault Deutschland. (sp-x)

Pariser Autosalon 2014

Wir werfen einen Blick auf die Neuheiten vom Auto Salon in Paris.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

AutoScout24-TV
Studie: Google Auto

Frage der Woche

E-Smart im Dauertest

Wie lebt es sich mit einem Elektroauto?

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.