Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Sitzprobe Lamborghini Estoque

Sitzprobe: Lamborghini Estoque

Mir doch egal

02.10.2008

Wenn Lamborghini die Idee einer Killer-Limo von Aston Martin (Rapide) und Porsche (Panamera) aufschnappt, kann man davon ausgehen, dass die Macher aus St. Agatha sie ein wenig extremieren: Der „Estoque“ ist schon nicht mehr begreifbar.

Viersitzige 300-km/h-Limousinen die aussehen wie Coupés braucht natürlich kein Mensch. Doch in der Lombardei sieht man das anders. Da schöpft man aus dem Vollen, denkt sich seinen Teil über die Schwaben und die Engländer und legt noch einen drauf, verdammt noch mal.

Damit ist eigentlich schon alles gesagt, über den Killer-Lambo, der einen V10 hinter der Vorderachse trägt und hinten zwei weitere Sitzplätze anbietet.

Alles gesagt

Galerie: Sitzprobe Lamborghini EstoqueAndererseits sind ob der schieren optischen Gewalt der „Studie“ dann doch noch ein paar Worte zu verlieren. Zunächst ist da der Name. Estoque. Wieder einmal unaussprechlich, wenn man nicht in Spanien groß wurde. Oder man Stephan Winkelmann heißt und italienische Anzüge liebt, Lamborghini Chef ist und Namen wie Estoque geradezu wolllüstig ausspricht.

Estoque, klärt uns Winkelmann auf, ist der Degen des Torrero, mit welchem dem Stier in der Arena der finale Stoss versetzt wird. Da ist er wieder, dieser Machismo, mit dem die Italiener ein Spektakel wie die Corrida nutzen um für ihre Macho-Autos einen Namen zu finden. Und scheren sich einen feuchten Dreck um political correctness, oder Tierschutz oder sonstige Weicheier-Einwände, von wegen das könnte man doch nicht machen oder sagen.

Kein schlechtes Gewissen

Der Estoque ist folgerichtig auch kein kleingeschwurbelter Oberklassefirlefanz, der es einem mit Hybrid-Ideen oder Leichtlaufreifen irgendwie noch recht machen möchte. Die kniehohen Hinterräder haben vielmehr das stolze Format 325/35-23. Das sind Dreiundzwanzig-Zoll-Felgen – andere Hersteller haben schon bei 20 Zoll ein schlechtes Gewissen.

Galerie: Sitzprobe Lamborghini EstoqueDer Innenraum des Estoque ist ebenso selbstbewusst gestaltet. Und beim Anblick der Instrumente und Bedienelemente auf dem Mitteltunnel assoziiert der aufgeklärte Redakteur sogleich: Klingonen. Deren Bedienpulte sind ebenso mit 120-Grad-Winkeln gestaltet worden, wie beim Estoque nicht nur die Knöpfe, sondern auch die Leuchteinheiten vorne und hinten.

Auch die Front ist Machismo in Reinkultur. Viel zu groß für die meisten und für einen Lambo gerade passend, weisen die Lufteinlässe auf ein Viech von einem Motor hin, der den langen Viersitzer in kürzester Zeit in jede beliebige Umlaufbahn katapultieren will. Der 10-Zylinder aus dem Gallardo sei in der Studie verbaut, bemerkt Winkelmann, doch irgendwie hört man dem Mann schon gar nicht mehr zu - technische Daten geraten beim Estoque zur Nebensache.

Das Auto ist von einer derartigen Überlegenheit, dass man es fast nicht aushält. CO2-Gedanken haben kein Existenzrecht neben dem Estoque, sie sind nicht mal unpassend, ja nicht mal lästig, sondern eigentlich bloß kleinlich.

Nicht von hier

Brauchen wird ihn keiner, den Estoque. Wer meint so was zu brauchen, hat eh’ schon verloren, denn dann kapiert er nicht was einen echten Macho ausmacht. Und in der Klimadiskussion braucht man solche Karren erst recht nicht - oder? Eigentlich braucht man solche Karren eben doch, gerade wegen der Klimadiskussion. Denn sie sind so abgehoben, dass sie außerhalb jeder Kritik stehen. Wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr, spürte ich neben dem Estoque wieder dieses Gefühl, dass ich als 10-jähriger hatte, wenn der Kracher des Autoquartetts auf der Hand liegt. Oder als man von außen durch die Scheibe eines Porsche auf den Tacho starrte und rief: Boah, der fährt 300!

Für eine halbe Stunde war mir CO2 mal wirklich so was von… also wirklich egal.

Galerie: Sitzprobe Lamborghini Estoque

 
5
94

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.