Roadtrip in die Zukunft
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Special Roadtrip

Special: Roadtrip

Tag 9: Victorville nach Los Angeles

16.11.2016

Endspurt: Nur noch einhundert Meilen trennen uns an diesem Morgen von unserem Ziel – Los Angeles, wir kommen! Der letzte Abschnitt unseres Trips durch die USA war verglichen mit den vorherigen Etappen wirklich nur noch ein Katzensprung. Schon nach gut eineinhalb Stunden Fahrt erreichen wir Beverly Hills. Dort warten schon die Experten von Mercedes auf uns, und die können endlich eine Frage beantworten, die uns schon die ganze Fahrt über beschäftigt hat: Was macht eigentlich dieser komische Knopf im Kofferraum?

Der Mafia-Knopf

Galerie: Special RoadtripWaren Sie schon einmal in einem Kofferraum eingesperrt? Wahrscheinlich nicht. In den USA muss der Kofferraum allerdings von außen und innen zu öffnen sein. So sieht es das Gesetz vor, und deshalb hat auch in unsere Mercedes-Benz E-Klasse einen solchen kreisrunden, grünen Öffnungstaster am Deckel des Laderaums.

Ein bisschen erinnert uns das an einen typischen Ganovenfilm, wo das Opfer im Kofferraum festsitzt und nicht entfliehen kann. Sollte es Ihnen also irgendwann passieren, dass Sie aus welchen Umständen auch immer im Kofferraum festsitzen, hoffen wir für Sie, dass es in den USA passiert – dann können Sie sicher sein, dass Sie schnell wieder aus jedem Auto herauskommen.

6.000 Kilometer in 70 Stunden

Galerie: Special RoadtripNachdem nun auch das letzte Rätsel gelöst ist, ist es Zeit, Bilanz zu ziehen: Knapp 6.000 Kilometer liegen hinter uns, und wir haben rund 70 Stunden in der E-Klasse verbracht. Gerollt sind wir mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 53 mph (ca. 85 km/h)  und haben auf unserem Trip quer durch die USA einen durchschnittlichen Verbrauch von 37,8 mpg (6,2 Liter auf 100 Kilometer) eingefahren. Damit unterbieten wir sogar den vom Werk angegebenen US-Norm-Verbrauchswert bei Weitem!

Dass ein ähnlich niedriger Verbrauch in Deutschland nur schwer realisierbar ist, versteht sich allerdings von selbst. Bei uns herrschen nicht die strengen Tempolimits und man fährt auch nicht mit einer solchen Konstanz wie in Amerika. Wo kann man bei uns mehrere Stunden mit Tempomat geradeausfahren, ohne dass die Nadel des Drehzahlmessers auch nur einmal zuckt?

Manchmal zieht sich’s

Galerie: Special RoadtripZugegeben, diese langen Etappen haben sich an manchen Stellen schon gezogen wie Kaugummi und die unendlichen amerikanischen Weiten können bei so einem Roadtrip schnell ermüdend werden. Doch am Ende hatte jeder einzelne Abschnitt etwas Interessantes zu bieten, und so viele neue Gegenden lernt man eben nur mit dem Auto kennen. Allerdings: Nochmal würde ich diese Strecke nicht in so einer kurzen Zeit fahren wollen: Die Zeit, auch mal etwas nicht nur im Vorbeifahren anzuschauen, bleibt dabei nämlich sprichwörtlich auf der Strecke.

Entweder man lässt sich also mehr Zeit, oder man nimmt sich nur einen kürzeren Abschnitt vor. Mein Tipp: Die Strecke von Miami nach New Orleans hat mir am besten gefallen. Man fährt durch tolle Landschaften, hat meistens das Meer im Blick und kommt an vielen Orten vorbei, die zum Verweilen einladen. Außerdem ist dieser Abschnitt nicht zu lang und nicht zu kurz, wenn man sich einen kleinen Eindruck von den USA verschaffen möchte. Wer dagegen statt Strand und Palmen lieber die Wüste sehen will, der macht am besten eine Westküsten-Tour, von Los Angeles zum Grand Canyon. Wer sich dafür drei Tage Zeit nimmt, hat auch genügen Zeit für Abstecher entlang der Route. Zum Beispiel auch in Roy’s Café an der Route 66. Aber denken Sie dran: Finger weg vom Kaffee!

 
5
3

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.