Genfer Autosalon 2011
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Studie Audi A3 concept

Studie: Audi A3 concept

Bürzelheck, Platz und viel PS

22.02.2011

Auf dem Genfer Autosalon 2011 zeigt Audi die Studie des kommenden A3, der sogar als Stufenheck-Limousine zu haben sein soll. Der US-amerikanische Markt scheint danach zu verlangen. Ganz nebenbei zeigen die Ingolstädter außerdem: Leistung muss sein. Die Studie A3 concept hat mehr als 400 PS.

Die ersten Zeichnungen lassen es erahnen: Auch der neue Audi A3 wird keine Kehrtwende in Sachen Audi-Langweiler-Design machen. Alles sieht so aus, wie man es von einer Studie aus Ingolstadt erwartet, und alles, was extravagant ist, wird in der Serie (wieder einmal) nicht mehr vorhanden sein.

Stufenheck kommt in Mode?

Galerie: Studie Audi A3 conceptImmerhin trauen sich die Bayern, eine hierzulande erfolglose Karosserieform nun auch dem zukünftigen A3 anzueignen und werden damit sicherlich einen neuen Trend setzen, den VW mit dem aktuellen Jetta eingeläutet haben könnte. Denn die Proportionen der Studie stimmen. Die Überhänge sind kurz, die Fahrgastzelle wölbt sich stabil nach oben und hinten endet das Ganze in einem knackigen Kurzheck mit zierlichen C-Säulen. Aber schon die Abmessungen lassen erahnen, dass auch der zukünftige A3 wachsen wird. Mit 4,44 Meter Länge, 1,84 Meter Breite und 1,39 Meter Höhe hält der Stufenheck-A3 aber noch genug Abstand zum A4.

So gesehen könnte der sportliche Viertürer sogar in Deutschland Freunde finden. Denn wirkt die Studie durchaus nobler als ein Kompaktmodell mit Steilheck oder eine Kombiversion und das Platzangebot im Inneren dürfte ausreichend sein.

Fünf-Zylinder-Turbo und wohl ein Hybrid

eVote

 

Als Antrieb schickt Audi einen krawalligen Fünf-Zylinder-Turbo-Motor ins Rennen, der 408 PS leisten soll und die Kraft wahrscheinlich via S-Tronic an alle vier Räder abgibt. Ob das bereits ein Ausblick auf die kommende RS-Motorisierung ist, darüber kann lediglich spekuliert werden. Abwegig ist der Gedanke jedoch nicht.

Zu erwarten ist aber in jedem Fall, dass es auch eine Hybrid-Version des neuen A3 geben wird. Vielleicht ist auch das ein Grund für das Stufenheck-Modell. Denn die Technik will logischerweise verpackt werden, ohne, dass es Kompromisse beim Platzangebot geben soll. Auch dafür ist eine Stufenheck-Limousine prädestiniert.

2012 geht’s los

2012 kommt der Nachfolger des aktuellen Audi A3. Dass viele Details der Genf-Studie einen Ausblick auf den kommenden Kompakten mit den vier Ringen geben werden, ist oberamtlich. Technik-Schmankerl wie Voll-LED-Scheinwerfer könnten mit dem neuen A3 erstmals auch in der Kompaktklasse Einzug halten. (mb)

Galerie: Studie Audi A3 concept

 
3
92

Offene Schnäppchen

Gebrauchte Cabrios unter 10.000 Euro

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

AutoScout24-TV
Studie: Genty Automobile Akylon Hyper-Car

Frage der Woche

E-Smart im Dauertest

Wie lebt es sich mit einem Elektroauto?

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.