Auto Salon Genf 2013
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Studie: Land Rover Electric Defender

Studie: Land Rover Electric Defender

Sauber in den Dreck

01.03.2013

Eine elektrisch angetriebene Version des Geländewagens Defender präsentiert Land Rover auf dem Genfer Salon (7. bis 17. März 2013). Bei dem Forschungsfahrzeug wurde die Technik besonders an den Einsatz in schwerem Geläuf angepasst.

Den Antrieb des Electric Defender übernimmt ein 95 PS starker E-Motor, der mit einem Drehmoment von 330 Newtonmetern aufwartet. Das reicht laut Hersteller, um einen zwölf Tonnen schweren Anhänger eine 13-prozentige Steigung heraufzuziehen. Die Stromversorgung läuft über einen 27 kWh großen Akku, der eine Reichweite von 80 Kilometern ermöglichen soll. Im Gelände können aufgrund der üblicherweise geringen Geschwindigkeiten somit Fahrten von mehreren Stunden absolviert werden.

Um den Stromvorrat möglichst gut für den Antrieb auszureizen, wurde auf eine Wasserkühlung von Motor und Batterie verzichtet. Stattdessen werden sie von Luft umströmt. Besonderes Augenmerk galt der Bremskraftrückgewinnung, die an eine Bergabfahrhilfe gekoppelt ist und bis zu 80 Prozent der kinetischen Energie in Strom umwandeln soll.

Zum Kraxeln konstruiert

Unverändert bleibt der Allradantrieb mit Sperrdifferential, der auch schwerste Offroad-Strecken passierbar macht. Da kein Verbrennungsmotor mit Frischluftbedarf existiert, sind auch Wasserdurchfahrten problemlos möglich. Die Wattiefe beträgt 80 Zentimeter.

Eine Serienversion des Electric Defender ist nicht geplant. Der Geländewagen soll vielmehr dazu dienen, die Möglichkeiten des Elektromotors im Gelände auszuloten. In Sachen alternative Antrieb setzen die Briten kurzfristig stattdessen auf den Hybridantrieb. Als erstes Modell mit Doppelherz wird für Ende 2013 der Range Rover erwartet. (mh/sp-x)

 
4
43

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.