Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Studie Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo

Studie: Mercedes-Benz AMG Vision Gran Turismo

Extrem

17.11.2013

Über 50 Millionen Käufer haben sich zwischen 1997 und heute für eine der mittlerweile fünf Gran-Turismo-Ausgaben entschieden. Damit zählt das Autorennen für die Sony Playstation zu einem der erfolgreichsten Videospiele überhaupt. Anfang Dezember 2013 kommt die sechste Auflage an den Handel – und an der Startlinie steht dann ein exklusives Concept Car von Mercedes-Benz, das vielleicht sogar einen Ausblick auf ein zukünftiges AMG-Modell gibt.

Zum 15. Geburtstag lässt sich das beliebte Computerspiel ein paar ganz exklusive Automodelle schenken. Große Hersteller und Designer wurden aufgefordert, unter dem Motto „Vision Gran Turismo“ wegweisende Studien zu entwickeln, die nach und nach in das Spiel integriert werden. Den Anfang macht Mercedes mit einer Studie, deren 1:1-Modell jetzt im kalifornischen Sunnyvale enthüllt wurde.

Expressives Design

Galerie: Studie Mercedes-Benz AMG Vision Gran TurismoUm sich den ersten Startplatz zu sichern, hat Mercedes-Designer Gorden Wagener einen äußerst expressiven Sportwagen auf die virtuellen Räder gestellt, der gleich mit mehreren Extremen aufwartet. Riesige Räder, äußert flach, super lange Motorhaube, futuristisches Heck. Bekannt kommt einem außer dem Mercedes-Stern kaum etwas vor, lediglich der überdimensionale Kühlergrill erinnert entfernt an das neue, von A-Klasse und CLA bekannte Design – in der Studie „Vision Gran Turismo“ besteht der Lufteinlass allerdings aus LEDs statt aus klassischen Lamellen.

Überraschend, dass Mercedes quasi zeitgleich mit der Bekanntgabe des SLS-Aus (eine Final Edition hat soeben das Ende der Baureihe eingeleitet), einen wenn auch nur virtuellen Super-Boliden vorstellt. Das legt den Verdacht nahe, dass die Stuttgarter entsprechende Pläne hegen; ein Nachfolger für den SLS dürfte die 585 V8-PS starke Vision allerdings nicht sein. Als wahrscheinlicher gilt, dass AMG zukünftig zweigleisig fährt

Klein und groß

Galerie: Studie Mercedes-Benz AMG Vision Gran TurismoEin kleinerer, und günstigerer Ableger des SLS gilt als gesichert und dürfte schon bald das Licht der Welt erblicken. Und anstatt eines SLS-Nachfolgers, wäre in ein paar Jahren ein Übersportler, der deutlich darüber platziert ist, durchaus denkbar. Auf einen entsprechenden 2+2-Sitzer könnte der noch zweisitzige Flügeltürer „Gran Turismo“ einen ersten Ausblick geben.

Ansonsten bietet die Studie derzeit nur wenig serienreife Elemente. Sowohl die filigranen Rückspiegel, als auch die eigenwillige Rückleuchtengrafik werden wir nicht so schnell bei einem Mercedes-Modell sehen, und auch den erwähnten Leucht-Kühlergrill wird man wohl zunächst wieder in die Schublade packen.

Neues Scheinwerfer-Design

Schon eher könnten die seitliche Fenstergrafik oder die stark konturierte Silhouette einen ersten Eindruck von AMGs kleinem Sportler geben und auch die schmalen Scheinwerfer könnten es in etwas abgewandelter Form in die Serie schaffen. Bis das aber soweit ist, darf man den „Vision Gran Turismo“ ab Dezember erst einmal über die virtuelle Rennstrecke scheuchen.

 
3
83

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.