Elektromobilität-Special
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Studie Nissan Bladeglider

Studie: Nissan Bladeglider

Futuristischer Flitzer

21.11.2013

Das Studien, zumal wenn sie aus Japan kommen, oft sehr futuristisch anmuten, ist keine Seltenheit. Dementsprechend überrascht auch der Nissan Bladeglider nicht sonderlich. Mit dem Dreisitzer zeigt der Hersteller auf der Tokyo Motor Show (22. November bis 2. Dezember 2013), wie er sich Elektromobilität vorstellen könnte, diese aber wohl kaum in dieser Form als käufliches Produkt in den Markt bringen dürfte.

Dass sich die Ingenieure von einem Segelflugzeug haben inspirieren lassen, sieht man dem Bladeglider nicht unbedingt an; erinnert der Dreisitzer doch eher an eine Seifenkiste der Zukunft. Dass er nur drei Plätze hat, ist der Bauform geschuldet. Der Bladeglider läuft nach vorne Spitz zu und hat an der Vorderachse eine sehr schmale Spur von nur einem Meter. Während der Fahrer mittig sitzt, müssen die anderen zwei Insassen im deutlich breiteren Heck Platz nehmen.

Eingestiegen wird durch Flügeltüren. Werden diese geöffnet, schwingt zusätzlich der Fahrersitz nach außen, damit auch die beiden Rücksitze leicht geentert werden können. Wie groß die Passagiere sind, ist übrigens fast egal, denn Nissan verzichtet bei der aus Kohlefaser gebauten Studie auf ein Dach. Ein Hardtop schützt allerdings bei Bedarf vor Regen.

Sehr geringer Verbrauch

Galerie: Studie Nissan BladegliderTatsächlich an ein Flugzeug erinnert der Arbeitsplatz des Fahrers, der sich hinter der kleinen Windschutzscheibe wie in einem Jet-Cockpit vorkommen darf. Ein viereckiges Lenkrad und futuristische Anzeigen dahinter - mehr braucht es nicht, um den Bladeglider zu steuern.

Angetrieben wird diese E-Vision übrigens mit Strom aus Lithium-Ionen-Batterien, die die zwei in den Hinterrädern verbauten Radnabenmotoren mit Energie versorgen. Welche Leistung die Aggregate haben, wird aber nicht verraten. Nur, dass der Energieverbrauch „sehr gering“ sein soll, ist dem japanischen Autobauer zu entlocken.

 
5
64

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.