Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Studie Toyota FCV Concept

Studie: Toyota FCV Concept

Schnittiger Imagebeschleuniger

06.11.2013

Zwar soll das erste wasserstoffbetriebene Auto von Toyota erst übernächstes Jahr auf den Markt kommen. Wie weit die Japaner in der Planung bereits fortgeschritten sind, zeigen sie auf ihrer Heimatmesse: Das Publikum der Tokyo Motor Show (23. November bis 1. Dezember 2013) bekommt ein seriennahes Auto zu sehen.

Das Toyota FCV Concept hat mit einer Länge von 4,87 und einem Radstand von 2,78 in etwa die Ausmaße einer Mercedes E-Klasse. Die Brennstoffzelle, in der Wasserstoff zum Vortrieb in Strom umgewandelt wird, liefert eine Leistung von mindestens 100 Kilowatt, die ein Elektromotor für den Antrieb nutzt. Mit einer Reichweite von wenigstens 500 Kilometern ist die Limousine als Langstrecken-Fahrzeug konzipiert und passt damit perfekt ins Toyota-Portfolio: Die Japaner haben bereits mehrfach angekündigt, dass sie das von einer Batterie mit Strom versorgte Elektroauto aufgrund von beschränkten Reichweiten und langwierigen Ladeprozeduren nur auf Kurzstrecken sehen.

Volltanken in drei Minuten

Galerie: Studie Toyota FCV ConceptDie neuen 700-Bar-Hochdruck-Wasserstofftanks sollen hingegen in rund drei Minuten vollgetankt sein. Auch im Platzangebot für die vier Passagiere müssen sich die Kunden offenbar nicht einschränken. Möglich machen das eine neue, besonders kompakte Brennstoffzelle sowie platzsparend unter dem Fahrzeugboden montierte Wasserstofftanks. Als Pioniere des Vollhybrid-Konzepts nutzen die Japaner nun eine Variante, bei dem die frühere Rolle des Verbrennungsmotors von einem Brennstoffzellenpaket übernommen wird.

Die Leuchtturmfunktion des Prius, der vor 16 Jahren als erster Serien-Hybrid Premiere feierte, erhofft man sich nun auch vom Brennstoffzellen-Auto. Die Formel könnte heißen: mehr attraktive Fahrzeuge gleich mehr Tankstellen gleich gesunkene Kosten. 2015 soll das wasserstoffbetriebene Auto auf Europas Straßen fahren. Auch zahlreiche andere Hersteller planen Brennstoffzellen-Fahrzeuge in Serie. Gegenentwurf dazu ist beispielsweise das Tesla Model S, das dank einer großen Batterie auf eine Norm-Reichweite von 480 km kommt. (sp-x)

 
5
108

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.