Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Studie Volvo Universe

Studie: Volvo Universe

Universe zitiert Volvo-Kosmos

20.04.2011

Seit nunmehr etwas über einem Jahr ist Volvo fest in chinesischer Hand. Passender Weise präsentiert der schwedische Autobauer auf der Shanghai Auto (21. bis 28. April 2011) mit dem Universe die erste Studie seit der Übernahme durch den Geely-Konzern. Die kühle Luxus-Limousine ist ein noch etwas vager Ausblick auf das künftige Design der nächsten S80-Generation.

Der Auftrag für den Universe kam direkt nach der Übernahme durch Geely und soll eine Vorlage für die zukünftige Design-Richtung der Marke sein. Dabei soll die Studie neue Ansätze bieten, sich aber auch auf einige Traditionen der Marke berufen.

Die fast fünf Meter lange Stufenheck-Limousine mit ihrer ausgeprägt coupéhaften Dachlinie strahlt eine elegant-distinguierte Aura aus, wirkt glatt und kühl und ist insofern ein durchaus typischer Volvo. Eine Referenz an die weitreichende Marken-Historie ist die Front: So zitiert die Motorhaube mit ihrer Extrawölbung den PV544, der von 1958 bis 1965 gebaut wurde. Ebenso sollen der rechteckige Kühlergrill und die tief liegenden Scheinwerfer-Einheiten die Front des PV544 modern interpretieren.

Mit iPad-artigem Touchscreen

Volvo UniverseEin moderneres Vorbild hat der Universe bei den Heck-Proportionen, die im wesentlichen an die noch junge S60-Limousine erinnern. Ein Design-Schmankerl bietet das fast stummelartige Heck mit seinen schicken Rückleuchten, die durch ein schmales Leuchtband verbunden sind. Bei der tiefer liegenden Auspuffanlage wiederholt sich das Muster aus zwei ovalen Körpern, die durch ein schmales Band miteinander verbunden sind.

Beim Innenraum-Design geht der Universe ebenfalls eigene Wege. Das Cockpit ist fahrerzentriert und extrem aufgeräumt. Neben einem großen Display hinterm Lenkrad befindet sich in der Mittelkonsole noch ein großer Touchscreen im Stile eines kleinen iPads. Über diesen Bildschirm sollen sich die meisten Funktionen des Fahrzeugs bedienen lassen. Ansonsten stehen helle Materialien stehen im Kontrast zu einer großflächigen, dunkelbraunen Holzvertäfelung.

Viel Platz im Fond

Obwohl der Universe keine fünf Meter lang ist, soll sein Innenraum ein sehr großzügiges Raumangebot vor allem im Fond bieten. Dieser Aussage kann man durchaus Glauben schenken, beträgt der Radstand doch immerhin drei Meter. Die vier Einzelsitze sind zwar sportlich konturiert, sollen sich aber dennoch durch einen hohen Sitzkomfort auszeichnen, so Volvo.

Ansonsten handelt es sich bei dem Universe vordergründig um einen optischen Entwurf. Abzuwarten bleibt, wie viele seiner Design-Ideen sich im kommenden S80 wiederfinden werden. Immerhin ist das Volvo-Flaggschiff mittlerweile fünf Jahre alt und dürfte mittelfristig eine Neuauflage fällig werden.

Mit der Studie soll aber keine neue Plattform-Technik und auch kein neuer Antrieb präsentiert werden. Entsprechend gibt es auch keine Angaben zu einer wie auch immer gearteten Motorisierung. Lediglich der Gang-Wahlhebel in der Mittelkonsole deutet auf ein Automatik-Getriebe.(mh)

 
3
44

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.