Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Studie VW Iroc

Studie: VW Iroc

Die Legende lebt

24.08.2006

Über 33 Jahre ist es jetzt her, dass Volkswagen damals auf dem Genfer Autosalon den Scirocco der Weltöffentlichkeit präsentierte. Das markante Coupé war vor allem eins: erschwinglich. So wundert es nicht, das VW mehr als eine halbe Million Fahrzeuge absetzen konnte. Nun, mehr als drei Jahrzehnte später, steht der neue Scirocco in den Startlöchern. Einen ersten Ausblick gibt die seriennahe Studie Iroc.

Wie schon der erste Scirocco soll die Studie Iroc einen stilistischen Wendepunkt bezeichnen und eine neue Ära des Sportwagen-Designs bei VW einläuten. Damit dies gelingt, griffen die Entwickler das Erfolgsrezept des Sciroccos aus den 70er Jahren wieder auf. Geräumig, agil und mit jeder Menge Selbstbewusstsein tritt der Iroc vor’s Publikum.

Sport-Design

Galerie: Studie VW IrocVerabschiedet haben sich die Designer aber vom klassischen Coupé-Stil des Ur-Sciroccos. Vielmehr ist ein aggressiv gezeichneter Sportwagen entstanden, dessen überdimensional großer Kühlergrill sofort jeden Blick auf sich zieht.

Der sechseckige Rahmen aus Aluminium nimmt den Großteil der Frontpartie für sich in Anspruch. Gefertigt ist er aus gebürstetem Aluminium sportlicher geht’s kaum. Der darin geborgene Kühlergrill im Wabendesign debütierte beim Golf GTI und ist bezeichnend für die sportlichen VW-Modelle. Zwei weitere Lufteinlässe befinden sich in der Frontschürze und kühlen die Bremsen.

Viel Glas

An den Kühlergrill schließen sich scheinbar nahtlos die schmalen, in die breite gezogenen Scheinwerfer an, die dem Iroc einen bösen, durchdringenden Blick verleihen. Kaum wahrzunehmen ist dagegen die schmale A-Säule, die von der äußerst breiten Windschutzscheibe fast vollständig verdeckt wird.

In der Seitenansicht wirkt der Scirocco wie aus einem Guss. Eine ausgeprägte Kante unterhalb der Fensterlinie streckt das 4,24 Meter lange Concept-Car zusätzlich in die Länge. Zusammen mit der niedrigen Dachlinie (Höhe 1,40 Meter) duckt sich der Iroc so noch mehr in den Wind.

Kräftiger Hintern

Galerie: Studie VW IrocLässt man den Blick weiter gen Heck schweifen, wird die Kraft deutlich, die in diesem Design steckt. Die scharf konturierte Taille betont gekonnt die breite, kräftige Hüftpartie des Sportlers.

Gerade aus dem grellen Grünton - Viperngrün nennt Volkswagen die Farbe, die schon vor 30 Jahren den Scirocco zierte - stechen in der Heckansicht die beiden roten Rückleuchten heraus wie zwei Augen. Die breiten Lichter betonen die Proportionen und die kurzen Überhänge.

Doppelt geladen

Damit der Iroc die versprochene Kraft auch zur Verfügung stellen kann, haben die Techniker einen 210 PS starken TSI-Motor unter der Haube verbaut. Dank doppelter Aufladung, durch Kompressor und Turbolader, soll das Aggregat dem Iroc jederzeit besten Durchzug gewähren. Doch auch über eine kleine Variante mit weniger als 150 PS denken die Ingenieure in Wolfsburg schon nach.

Der lange Radstand des Scirocco kommt vor allem den Passagieren zu Gute. Auch in der zweiten Reihe sollen Personen bis 1,90 bequem mitfahren können. Und selbst das Gepäckabteil mit sportwagentypisch hoher Ladekante fasst noch stolze 300 Liter.

Willkommen in der Zukunft

Galerie: Studie VW IrocIm Interieur geht’s ziemlich futuristisch zu. Die beiden Rundinstrumente hinter dem Dreispeichen-Lenkrad wirken wie tief in einem Zylinder eingebettet. Drehregler und Schalter sind mystisch illuminiert, verleihen dem Iroc einen geheimnisvollen Zauber.

Keine Zauberei, aber Technik vom feinsten, verbirgt sich im Automatikwählhebel des DSG-Getriebes. Dieser liegt im Ruhezustand bündig in der Mittelkonsole. Erst beim Starten des Motors richtet sich der Wählhebel auf.

Wird der Traum wahr?

Bleibt die Frage, welche Elemente den Sprung aus der Studie Iroc in den neuen Scirocco schaffen. Wir wünschen uns: alle. Denn mit dem Iroc präsentiert VW einen sportlich-dynamischen Viersitzer, der auf viel Fahrspaß hoffen lässt.

 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.