Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Test Citroen C5 HDi 110

Test: Citroen C5 HDi 110

Es reicht

31.07.2008

Die meisten unserer Testwagen quellen über vor Sonderausstattung. Alle nur möglichen Komfortextras werden hineingepackt, um zu zeigen, was man hat. Allerdings steigen so die Kosten für das Fahrzeug weit über den Grundpreis hinaus. Die Realität sieht dagegen oft anders aus: Viele Käufer wollen - oder können - kein Geld für die meist kostspieligen Extras ausgeben. Den Citroën C5 haben wir für Sie in der Basisausstattung gefahren. Unser Urteil: Es reicht!

Mit 23.590 Euro steht der Citroën C5 HDi 110 Style in der Preisliste. Lediglich 500 Euro mehr waren für unseren Testwagen fällig, der graublauen Zweischicht-Metallic-Lackierung wegen. Zusätzlich hätte man für 50 Euro noch ein Ersatzrad und für 600 Euro ein CD-Radio reinpacken können. Dann ist die Liste der aufpreispflichtigen Extras erschöpft, alle weiteren Sonderausstattungen sind den höherwertigeren Linien Confort, Tendance und Exclusive vorbehalten.

Ordentlich ausgestattet

Galerie: Test Citroen C5 HDi 110Auf den ersten Blick sieht man dem schick gezeichneten Citroën gar nicht an, dass es sich um die Einstiegsversion handelt. Immerhin sind vier elektrische Fensterheber, elektrisch einstellbare sowie beheizbare Außenspiegel, Bordcomputer, Tempomat und eine Klimaautomatik an Bord. Wie sehr sich viele an Komfortextras wie Regensensor, Lichtautomatik oder Parksensoren gewöhnt hat, merkt man erst, wenn man mit dem C5 fährt.

Dem Fahren selbst tut dieser Verzicht freilich keinen Abbruch. In unserem Testwagen werkelt das schwächste Aggregat, ein 1,6 Liter großer, selbstverständlich partikelgefilterter Selbstzünder, der in seinen vier Brennkammern 109 PS erzeugt. Obwohl seine 240 Newtonmeter laut Datenblatt schon bei 1.750 Umdrehungen anliegen, muss erst mal ein Turboloch überwunden werden. Danach schiebt der Diesel den 1,6-Tonner kultiviert und ausreichend kräftig voran und beendet den Vortrieb erst bei über 190 km/h. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die Bremsen: Zwar packen die Stopper kräftig zu, doch das exakte dosieren fällt oft schwer.

Einer fehlt

Galerie: Test Citroen C5 HDi 110Das manuelle Getriebe erledigt seine Arbeit zufrieden stellend, ihm fehlt aber eindeutig ein Gang. Der kleine Diesel ist nur mit einem Fünfgang-Getriebe erhältlich und spätestens auf der Autobahn wird das Fehlen der sechsten Fahrstufe deutlich. Bei höherem Tempo dreht der Motor ordentlich hoch und erhöht damit den Spritverbrauch. In unserem Test lagen wir durchschnittlich gut einen Liter über der Werksangabe von fünfeinhalb Litern.

Das Geräuschniveau hingegen bleibt auch bei hoher Drehzahl äußerst niedrig, nicht zuletzt wegen der Windschutzscheibe aus schalldämmendem Verbundglas. Problemlos können sich die Passagiere unterhalten und auch im Fond bekommen die Gäste mit, was in der ersten Reihe besprochen wird. Die Hinterbänkler sitzen übrigens kommod und können nicht über zu wenig Platz klagen.

Zwei-Klassen-Sitze

Galerie: Test Citroen C5 HDi 110War Citroën früher für weiche Wohnzimmersessel berüchtigt, nimmt man im C5 auf straff gepolsterten Sitzen Platz. Seitenhalt bietet das Basisgestühl allerdings nur wenig und größere Menschen tun sich mitunter schwer, eine bequeme Sitzposition zu finden. Zumal man sich ordentlich verrenken muss, um an die Lehneneinstellungen zu gelangen. In den höheren Ausstattungslinien haben Käufer dagegen die Option auf so genannte Dynamiksitze, die den Körper deutlich besser umschließen sollen.

Die modern gestalteten Instrumente sind hinter dem Lenkrad positioniert, nicht wie bei anderen Citroën-Modellen in der Mitte. Der serienmäßige Bordcomputer gibt Aufschluss über Verbrauch, Restreichweite und Fahrzeit. Mehrere Ablagen bieten Platz für Kleinkram, an Cupholdern fehlt es dem C5 aber. Dafür wirkt das Cockpit ordentlich verarbeitet, und selbst die Basisversion ohne Dekoreinlagen kann sich sehen lassen.

Stahl statt Luft

Galerie: Test Citroen C5 HDi 110Der Einstiegsdiesel rollt, anders als die höherwertigeren Versionen mit Hydropneumatik, mit Stahlfedern vom Band. Die Abstimmung ist komfortorientiert und Unebenheiten werden - abgesehen von kleinen Querfugen - gut neutralisiert. Dafür legt sich der C5 spürbar in die Kurve. Gut beherrschbar bleibt der zum Untersteuern neigende Fronttriebler aber jederzeit, zumal das serienmäßige ESP früh eingreift.

Zum Charakter des gemütlichen Franzosen passt auch die nicht zu direkte Lenkung. Übrigens: Wie der C4 hat nun auch die Mittelklasselimousine eine feststehende Lenkradnabe. Die Idee ist gut, die Lenkradtasten sind immer an der gleichen Stelle. Wer aber nicht aufpasst, klemmt sich beim Richtungswechsel schnell mal einen Finger ein.

Galerie: Test Citroen C5 HDi 110Anders als beim Vorgänger mit Fließheck, gibt es die neue Limousine mit klassischem Kofferraumdeckel. Das Gepäckvolumen dahinter ist marginal geschrumpft und beträgt nun 467 Liter. Serienmäßig ist aber die Lehne der Rückbank im Verhältnis eins zu zwei umklappbar. So lassen sich nach einem einfachen Handgriff auch sperrigere Gegenstände problemlos einladen. Wer mehr Platz braucht, kann zum Kombi greifen.

Fazit

Mit dem C5 sorgt Citroën für Aufsehen. War der Vorgänger doch eher ein hässliches Entlein, kann sich die aktuelle Version überall sehen lassen. Wer kein Geld für Sonderausstattungen ausgeben will, fährt mit der Basisversion Style sehr gut: Alle wichtigen Extras sind ab Werk an Bord. Auch der Einstiegsdiesel reicht vollkommen aus. Einzig das Fünfgang-Getriebe trübt den Genuss ein wenig, vor allem, wenn man öfter mit hohem Tempo auf der Autobahn unterwegs ist.

Galerie: Test Citroen C5 HDi 110

 
4
101

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.