Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Test Peugeot 407 Coupé

Test: Peugeot 407 Coupé

Ein Coupé für den Alltag

24.01.2008

Nur selten sieht man das Peugeot 407 Coupé hierzulande auf den Straßen. Dabei bricht der schnittige Franzose mit so manchem Vorurteil über Coupés und überzeugt sowohl im Alltag und insbesondere auch auf längeren Reisen mit üppigem Platzangebot, Komfort und einem erstklassigen V6-Diesel.

Ein Coupé ist nicht immer des Großgewachsenen bester Freund, schließlich geht es in den meisten „Abgeschnittenen“ (wie die schicken Zweitürer wörtlich übersetzt heißen) eher eng zu. Anders im Peugeot 407 Coupé: Auf 4,82 Meter Länge sitzen auch überdurchschnittlich große Fahrer noch bequem und ohne Engegefühl. In der zweiten Reihe kann sich zwar auch der Peugeot nicht den konstruktionsbedingten Einschränkungen widersetzen, die abfallende Dachlinie schränkt auch hier die Kopffreiheit ein. Doch der Bewegungsspielraum für Beine und Schultern ist vorbildlich.

In noch einem Punkt widerlegt der Franzose die gängige Meinung vom unpraktischen Coupé: Sein Gepäckraum ist mit 400 Liter Volumen großzügig bemessen und lässt sich durch umlegen der asymmetrisch geteilten Rückbank auf 859 Liter erweitern. Mit gut 1,70 Meter Ladelänge nimmt er auch größere Gegenstände problemlos auf. Und neben dem Urlaubsgepäck lässt sich problemlos noch die eine oder andere Kiste Rotwein verstauen - nur muss man sie über die hohe Ladekante wuchten.

Keine Spur vom Diesel

Galerie: Test Peugeot 407 Coupé Für längere Reisen empfiehlt sich der Peugeot auch nicht zuletzt wegen des kultivierten Motors. Im AutoScout24-Test musste der 204 PS starke V6-Diesel sein Können unter Beweis stellen - und übertraf dabei die Erwartungen. Das 2,7 Liter große Aggregat legt eine Laufruhe an den Tag, die selbst automobile Experten ins Zweifeln bringt: Ein ausgesprochener Fachmann wollte mir nicht glauben, dass er in einem Diesel sitzt.

In der Tat wäre Rudolf Diesel stolz auf die französischen Ingenieure, die seinem Selbstzünder jeden Hinweis auf das Brennverfahren ausgetrieben haben. Gelüftet wird das Geheimnis erst durch die frühe Kraftentfaltung: Bei 1.900 Umdrehungen entwickelt der Motor sein maximales Drehmoment von 440 Newtonmeter, ein etwaiges Turboloch kaschiert das serienmäßige Automatikgetriebe bravourös.

Nur mit Automatik

Galerie: Test Peugeot 407 Coupé Warum die Franzosen den V6 nicht mit Handschalter anbieten, ist schnell erklärt: Es gibt im PSA-Konzern kein manuelles Getriebe, dass dem Drehmoment standhalten würde. Wer es darauf anlegt, erreicht mit dem sachte arbeitenden Automaten nach 8,8 Sekunden Tempo 100 und kann den 407 weiter bis auf 225 km/h antreiben. Einziges Manko: Die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung wird bei höherem Tempo schnell schwergängig.

Zusammen mit dem V6 rüstet Peugeot ab Werk das Coupé mit einer elektronischen Dämpferregelung aus, die jeglicher Seitenneigung nahezu den Garaus macht. In Kombination mit langem Radstand, breiter Spurt und tiefem Schwerpunkt beste Voraussetzung, um das Coupé flott durch die Kurve zu bewegen. In der Tat meistert der 407 hohe Kurvengeschwindigkeiten tadellos. Selbst der Frontantrieb erweist sich nicht als hinderlich, brav folgt der Franzose der vorgegebenen Linie.

Zu sportlich?

Galerie: Test Peugeot 407 Coupé Streng genommen ist das 407 Coupé damit agiler, als es eigentlich sein will. Gerade der gutmütige V6-Diesel strahlt zugleich eine Gelassenheit aus, die unmittelbar auf den Fahrer übergreift: Der leichtfüßige Peugeot treibt seinen Lenker nicht an, wie es vielleicht ein BMW 3er Coupé macht. Seine sportlichen Fahrleistungen sind jederzeit abrufbar, doch allein wes Grundes? Entspannt gleiten die Passagiere auf bequemen Sesseln dahin, erfreuen sich an der komfortablen Feder-Dämpfer-Abstimmung und der Leichtfüßigkeit des Coupés und genießen das schicke, gut verarbeitete Interieur.

Aus der Ruhe bringt sie höchstens die Flut an kleinen Knöpfen zur Bedienung des Navigationssystems (Aufpreis 2.300 Euro). Oder das Spiegeln des Bildschirms und der Instrumente. Oder die unübersichtliche Karosserie: So elegant die lange Schnauze mit den mandelförmigen Scheinwerfern von außen auch wirken mag - wer innen sitzt, sieht nicht wo das Auto aufhört. Ein Glück, dass Peugeot die Einparksensoren serienmäßig verbaut. Nicht nur beim Einparken stört zudem der umfangreiche Wendekreis von zwölf Metern. Und auch die schweren Türen, deren Innengriff viel zu weit vorne angebracht ist, sorgen für Unmut. Alles in allem aber: Kleinigkeiten, die mit der beschriebenen Gelassenheit locker zu verkraften sind.

Kein Sparer

Galerie: Test Peugeot 407 Coupé Eine Überraschung wartet an der Tankstelle: Bei normaler Fahrt zeigt der Bordcomputer einen Verbrauch zwischen 8,2 und 8,7 Liter Diesel je 100 Kilometer an, Peugeot selbst beziffert ihn mit 8,5 Liter. Wer den 407 auf die Probe stellt und seine Fahrdynamik selbst erleben will, erreicht durchaus einen Wert von über zehn Litern. Hier haben die Franzosen Nachbesserungsbedarf, die bayrische Konkurrenz gibt beispielsweise das deutlich stärkere 330d Coupé mit nur 6,5 Litern an.

Das Peugeot 407 Coupé ist nichts für Sparfüchse: In der getesteten Platinum-Ausstattung verlangt Peugeot 40.100 Euro und liegt damit auf dem Niveau der deutschen Premium-Hersteller. Allerdings ist die Aufpreisliste kurz, neben dem erwähnten Navi-System umfasst sie lediglich noch eine 360 Euro teure Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie ein Glasschiebedach für 820 Euro. Alle anderen Annehmlichkeiten wie Xenon-Licht, Klimaautomatik, Audioanlage mit JBL-Soundsystem oder Lederausstattung sind Serie.

Fazit

Coupés können auch praktisch sein! Das beweist der Peugeot 407 auf eindrucksvolle Art. Passagiere und Gepäck finden ausreichend Platz, dank der umklappbaren Rückbank sind auch größere Transporte möglich. Der V6-Diesel erweist sich als echtes Meisterstück. Kultiviert, leise und trotzdem stark werkelt er unter der langen Haube. Neben verzeihbaren Kleinigkeiten ist der im Verhältnis hohe Spritverbrauch von acht bis zehn Litern das einzige Manko des Peugeot 407 Coupés.

Galerie: Test Peugeot 407 Coupé

 
4
75

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.