Auto Salon Genf 2014
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Abarth 695 Biposto

Vorstellung: Abarth 695 Biposto

Das Granätchen

26.03.2014

Fiat wird nicht müde, vom kleinen 500 immer krassere Abarth-Ableger aufzulegen. Hier noch ein Tributo Ferrari, dort noch ein 50th Anniversary – fast könnte man der individualisierten Kraftzwerge ein wenig überdrüssig werden. Doch mit der Anfang März 2014 auf dem Genfer Autosalon gezeigten Version 695 Biposto können die Italiener mit einem besonders aufsehenerregenden Sahnehäubchen nochmals verblüffen.

Bereits optisch vermittelt der Biposto den Eindruck, sich von seinen bereits kraftmeiernden Brüdern klar absetzen zu können, denn in Sachen Breitbau, Spoiler- und Schürzen-Ästhetik vermittelt der 3,80-Meter-Zwerg echtes Rennsportfeeling. Auch leistungstechnisch gelingt das, denn erstmalig bietet der hauseigene Fiat-Tuner den bekannten 1,4-Liter-Turbobenziner in einem straßenzugelassenem Modell in einer 190-PS-Version an.

Entscheidender für das außergewöhnliche Performance-Niveau des 695 ist allerdings das niedrige Gewicht, denn für ein straßenzugelassenes Fahrzeug bewegt er sich verblüffend nah an waschechten Rennsport-Fahrzeugen. So handelt es sich beim Biposto um einen reinen Zweisitzer, der auf die sonst übliche Rückbank verzichtet. Stattdessen gibt es hinten Titanrohre, die die Karosserie steifer machen. Die maximal zwei Passagiere sitzen zudem auf Karbon-Schalensitzen mit Vierpunktgurten.

Lange Liste des Verzichts

Galerie: Vorstellung Abarth 695 BipostoAuch an anderen Stellen wurde ordentlich Gewicht gespart. Unter anderem wurden einige Plastikteile durch Pendants aus Karbon ersetzt. Und auf Nettigkeiten wie eine Audioanlage, eine Klimaregelung oder Nebelscheinwerfer wurde verzichtet. Sogar die Türfenster sind aus feststehendem Glas ohne Fensterheber-Mechanismus. Stattdessen kann man wie bei Rennfahrzeugen und Flugzeugen ein kleines Polycarbonat-Rechteck innerhalb der Scheibe aufschieben. Und statt klassischer Hebel zum öffnen der Türen von innen gibt es leichte Textilschlaufen.

Die Maßnahmen zeigen auf der Waage ihre Wirkung, denn mit 997 Kilogramm hat das extreme 500-Derivat gegenüber seinen 595-Brüdern über 100 Kilogramm Gewicht eingebüßt und bietet damit ein imposantes Leistungsgewicht von 5,2. Sprich: Jede Pferdestärke muss nur noch 5,2 Kilogramm beschleunigen. Im Idealfall soll das in übrigens 5,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 geschehen. Nach oben raus wird es dann mit 230 km/h nicht mehr ganz so spektakulär. Doch im Vergleich zum 595 50th Anniversary mit 180 PS ist die Sprintzeit um eine Sekunde kürzer und die Endgeschwindigkeit um fünf km/h höher.

Feinste Rennsportkomponenten

Galerie: Vorstellung Abarth 695 BipostoDoch damit nicht genug: Der 695 Biposto bietet noch weitere Technik aus dem Rennsport. Besonders außergewöhnlich ist die sogenannte Dog-Ring-Schaltung, die es bei Rennfahrzeugen ermöglicht, Gänge ohne lästiges und zeitraubendes Kuppeln zu wechseln. Allein das filigrane Alugestänge der optionalen Schalhebelkonstruktion kann sich sehen lassen. Serienmäßig verfügt der 695 allerdings über eine manuelle Fünfgang-Schaltung. Ebenfalls serienmäßig ist ein mechanisches Sperrdifferenzial an der Vorderachse. Weitere Feinheiten sind der Ladeluftkühler (vorn), die Titan-Abgasanlage von Akrapovic (mit garantiert markigem Sound), die High-end-Stoßdämpfer mit regulierbarem Stoßabsorber von Shox, die digitale Datenaufzeichnung von MXL, das Bremssystem von Brembo mit 305er-Scheiben und die 18-Zoll Leichtmetallräder von OZ.

 
Fazit

Mario Hommen

Für ein straßenzugelassenes Auto wurde der 695 Biposto (was übrigens für Zweisitzer steht) in sehr konsequenter Weise auf Rennstreckeneinsatz getrimmt. In diesem Terrain soll sich der 500-Ableger auch besonders wohlfühlen, er soll es dem Besitzer aber auch nach einem Nürburgring-Wochenende ermöglichen, mit dem 695 wochentags zur Arbeit zu fahren.

Allerdings: Billig wird das nicht, denn schon der 595 50th Anniversary ist mit rund 35.000 Euro ein ziemlich teuerer Spaß. Beim 695 Biposto dürfte der Aufschlag noch deutlich höher ausfallen.
 
 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.