IAA 2013
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Audi A8 Facelift

Vorstellung: Audi A8 Facelift

Flaggschiff-Feinschliff

22.08.2013

Audi hat die Anfang 2010 eingeführte dritte Generation des A8 für das Modelljahr 2014 überarbeitet. Schwerpunkte des Liftings waren neben optischer Verfeinerungen die Einführung eines neuen LED-Scheinwerferlichts, neue Assistenzsysteme und Leistungszuwächse bei einigen Motoren bei gleichzeitig weniger Verbrauch. Premiere feiert der A8 auf der Frankfurter IAA (12. bis 22. September 2013) zeitgleich mit der neuen S-Klasse von Mercedes.

Die neue Frontoptik des A8 sorgt für ein deutlich geschärftes Gesicht. So wurden Motorhaube, Singleframe-Grill und Frontstoßfänger plastischer herausgearbeitet; während die Unterkante der Scheinwerfereinheiten nunmehr gerader verläuft. Der Heckpartie hat Audi überarbeitete LED-Leuchten in flacherer Ausführung spendiert; während ein neu gezeichneter Stoßfänger bei allen Motorisierungen bis auf den S8 zwei rautenförmige Endrohre einschließt. Neue Chromleisten und hochglänzend schwarze Fensterrrahmen runden die Design-Differenzierungen ab. Fünf neue Außenfarben stehen zudem zur Wahl.

Die intelligentesten aller Scheinwerfer

Technischer Höhepunkt sind die für die V8-Motorisierungen serienmäßigen LED-Scheinwerfer, die sich nunmehr mit neuer Matrix-LED-Technologie ordern lassen. Hierbei ist das Fernlicht pro Scheinwerfer in 25 einzelne Leuchtdioden aufgeteilt, die sich situationsgerecht einzeln zu- und abschalten oder dimmen lassen. Der Clou: Chirurgisch fein können die Scheinwerfer ihr Lichtbild an andere Fahrzeuge anpassen und zugleich die Straße hell ausleuchten. Außerdem verfügen die neuen Scheinwerfer über ein intelligentes Kurvenlicht, ein optisch neues Tagfahrlicht und über ein Blinklicht mit dynamisierter Anzeige, wie es beim R8-Facelift in diesem Jahr bereits eingeführt wurde. Das Lichtsystem kann zudem navigationsbasiert reagieren und die Lichtverteilung vorausschauend anhand der Streckendaten anpassen.

Galerie: Vorstellung Audi A8 FaceliftBei den Motoren bleibt das Programm unverändert. So gibt es weiterhin einen V6- und einen V8-Diesel, sowie einen V6- und einen V8-Benziner als Standardmotorisierungen. Weiterhin verfügbar sind auch die sportlich akzentuierte Hochleistungsvariante S8 (520 PS), das Prestigemodell W12 (500 PS) sowie die Hybridversion mit 245 PS, bei der ein 2.0 TFSI im Zusammenspiel mit einem E-Motor besonders niedrige Verbrauchswerte (6,3 Liter) und eine rein elektrische Reichweite von drei Kilometern ermöglichen.

Mehr Power, weniger Verbrauch

Kleine Leistungsspritzen gab es für den 3.0 TFSI um 20 auf 310 PS, für den der 4.0 TFSI von 420 auf 435 PS, dem 3.0 TDI von 250 auf 258 PS sowie beim 4.2 TDI von 350 auf sogar 385 PS. Parallel hat Audi alle Motoren fit für die Euro-6-Norm gemacht und dank einiger kleiner Maßnahmen (zum Beispiel die Einführung einer elektromechanischen Lenkung) den Verbrauch gesenkt. So ging beim V6-Diesel der Normverbrauch von 6,4 auf 5,9 Liter runter.

Galerie: Vorstellung Audi A8 FaceliftDank der neuen Lenkung kann der funktionserweiterte Spurhalte-Assistent nicht nur vorm Verlassen der Spur warnen, sondern gleich noch korrigierend in die Lenkung eingreifen und den A8 sanft wieder in die Spur zu dirigieren. Eine weitere Ausbaustufe der neuen Lenkung ist der Einparkassistent, der automatisch das Lenken in die Parklücke übernimmt. Schließlich gehören zum Update noch ein Head-up-Display und ein erweitertes Erkennungsspektrum für den Nachtsichtassistenten, der nun auch größere Wildtiere registriert.

Kurz nach der IAA-Premiere kommt der neue A8 im November 2013 offiziell in den Markt. Die Preise wurde dabei leicht angehoben, so kostet die Basisversion (3.0 TDI Quattro) statt 74.000 auf 74.500 Euro. (mh)

 
3
76

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.