Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Audi Roadjet Concept

Vorstellung: Audi Roadjet Concept

Audi A4 Sportback Plus

10.01.2006

Roadjet Concept nennt Audi die Studie eines Mitteklassewagens, die derzeit in Detroit Weltpremiere feiert. Etwas länger als ein aktueller A4, mit einer Dachpartie im Stile des A3 Sportback, aber deutlich höher als ein herkömmlicher Kombi gibt der Roadjet einen ersten Ausblick auf künftige Raumkonzeptfahrzeuge aus Ingolstadt.

Die Studie zeige die „aktuellste Evolution der Audi-Formensprache“, heißt es im offiziellen Pressetext. Klar, sagt der Kenner: gepfeilte Front mit mächtigem Singleframe-Grill, wie man ihn von den aktuellen Serienmodellen kennt und in dieser dominanten Ausprägung auch schon bei der Studie TT Shooting Brake gesehen hat. Typisch sind auch die hohen Schultern, und die breiten Radhäuser, eher untypisch dagegen die großen Glasflächen.

Galerie: Vorstellung Audi Roadjet ConceptDoch die haben ihren Grund. Der Roadjet Concept ist für eine viertürige Mittelklasselimousine mit Fließheck ungewöhnlich hoch: 1,55 Meter, das sind zwölf Zentimeter mehr als beim aktuellen A4 - und nur fünf Zentimeter weniger als etwa der Hochdach-Kombi Fiat Croma misst. In dieser Nische ist der Roadjet auch anzusiedeln, quasi als künftiger Audi A4 Sportback Plus. Denn in Länge und Breite (4,70 bzw. 1,85 Meter) hält sich die Audi-Studie an die Standard-Abmessungen des Segments. Zur ungewöhnlichen Höhe kommt noch ein sehr langer Radstand von 2,85 Metern, was außerordentlich viel Platz für die Insassen verspricht.

Einzelsitze und frischer Kaffee

Galerie: Vorstellung Audi Roadjet ConceptDie Gestaltung des Interieurs ist typisch Audi, wenn auch recht ausgefallen. Doch schließlich handelt es sich um ein Showcar: Materialien wie Neopren und Leder wechseln sich kontrastreich ab; die Bedien- und Informationselemente im Armaturenträger und an der Mittelkonsole sind ausgesprochen Bildschirm-lastig. Kaum je in Serie gehen wird wohl das Sitzkonzept aus vier Sitzschalen mit integrierten Kopfstützen. Wobei schlaue Details den Nutzwert steigern: Zwischen den verschiebbaren Fondsitzen befinden sich Schienen, in die wahlweise eine Staubox mit Mittelarmlehne, eine Babyschale oder eine - kein Scherz - Espressomaschine eingesetzt werden kann. Durchaus zukunftsweisend ist die Windschutzscheibe mit Vari-Light-Funktion: Ein elektrisch verdunkelnder Keil ersetzt die traditionellen Sonnenblenden.

Galerie: Vorstellung Audi Roadjet ConceptAngetrieben wird der Audi Roadjet von einer Weiterentwicklung des 3,2-Liter-Sechszylinders mit Benzin-Direkteinspritzung. Das FSI-Aggregat leistet hier 300 PS (bei 7.000 Touren) und erreicht ein maximales Drehmoment von 330 Newtonmetern bei 4.500 U/min. In 6,4 Sekunden beschleunigt die Studie auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit beträgt abgeregelte 250 km/h - bei einem Normverbrauch von 10,4 Litern Super Plus pro 100 Kilometer. Gekoppelt ist der Motor mit einem 7-Gang-Direktschalt-getriebe; der permanente Allradantrieb quattro ist obligatorisch. Drei grundverschiedene Fahrzeugcharakteristika per Knopfdruck erlaubt das so genannte Audi drive select: „comfort“, „dynamic“ und „sport“ - nach Lust und Laune kann der Fahrer Einfluss nehmen auf Lenkung, Dämpfung, Getriebe und zusätzlich die Motorcharakteristik.

Parkplatzsucher

Premiere feiert im Roadjet ein neues System der Car-to-Car-Kommunikation. Via WLAN kann sich das Fahrzeug mit anderen, aber auch mit der umgebenden Infrastruktur „verständigen“. Beispiele: Meldet ein vorausfahrendes Fahrzeug Stau, bietet der Audi frühzeitig eine Ausweichroute an. In der Stadt etwa führt er, weil stets aktuell informiert, zum eben frei gewordenen Parkplatz im gewünschten Viertel. So wird der Roadjet innerorts zum Cityjet.

Galerie: Vorstellung Audi Roadjet Concept

 

Pariser Autosalon 2014

Wir werfen einen Blick auf die Neuheiten vom Auto Salon in Paris.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

AutoScout24-TV
Bericht: Amis machen Ur-Mustang elektrisch

Frage der Woche

E-Smart im Dauertest

Wie lebt es sich mit einem Elektroauto?

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.