Cabrio-Special 2011
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Audi TT Roadster

Vorstellung: Audi TT Roadster

Topless TT

18.10.2006

Das mit „oben ohne“ ist so eine Sache. Nimmt irgendwie überhand, obwohl es wahrlich nicht bei allen gut aussieht. Das ist bei Autos nicht anders als am Strand. Beim Audi TT braucht man sich da zum Glück keine Gedanken machen, der sieht ohne Dach genauso knackig aus wie mit. Marktstart feiert der Roadster im nächsten Frühjahr.

Der neue TT Roadster ist puristisch geblieben. Bester Indikator dafür ist das Festhalten am knapp geschnittenen Stoffdach. Beim Basismodell 2.0 TFSI muss es sogar per Hand geöffnet werden, will man nicht 1.015 Euro Aufpreis zahlen. Serie ist das vollautomatische Dach beim Sechszylindermodell. Es öffnet innerhalb von nur zwölf Sekunden auch während der Fahrt bis maximal 50 km/h.

Optisch bietet der neue Audi Roadster genau das, was man sich erwartet hat. Das nachgeschärfte Erscheinungsbild des aktuellen Coupés kombiniert mit den Proportionen des Vorgänger-Roadsters. Übernommen wurden auch die fest installierten Überrollbügeln hinter den Kopfstützen.

Mehr Platz und ein Skisack

Galerie: Vorstellung Audi TT RoadsterIn Sachen Platzangebot verspricht Audi eine deutliche Steigerung - sowohl für die Passagiere, wie auch für das Gepäck. Das Kofferraumvolumen legte von 210 auf 250 Liter zu. Und: Erstmals im Roadstersegment wird eine Durchlade samt Skisack angeboten, in die zwei paar Ski bis zu einer Länge von 1,90 Meter passen.

Die Karosserie folgt dem Leichtbaukonzept ASF, besteht zu 58 Prozent aus Aluminium und 42 Prozent aus Stahl. Folge: der Basis-Roadster bringt keine 1.300 Kilogramm auf die Waage. Trotz Cabrio-typischer Versteifungsmaßnahmen in der hinteren Schottwand, in den Seitenschwellern, den A-Säulen und im Frontscheibenrahmen.

Zwei potente Benziner

Galerie: Vorstellung Audi TT RoadsterAnalog zum Coupé stehen auch für den neuen Roadster zwei Benzinmotoren zur Verfügung. Der 2,0-Liter-Vierzylinder mit Benzindirekteinspritzung und Turboaufladung erreicht 200 PS und 280 Nm Drehmoment. Damit spurtet der TT Roadster (in Verbindung mit dem optionalen Direktschaltgetriebe S tronic) in 6,5 Sekunden auf 100 km/h und schafft maximal 237 km/h. Der 3,2-Liter-V6 bietet 250 PS und 320 Nm Drehmoment, womit der Standardsprint in 5,9 Sekunden gelingt und die Höchstgeschwindigkeit bei Tempo 250 abgeregelt wird.

Fahrwerk und Lenkung versprechen viel Fahrfreude - schließlich überzeugen sie bereits im Coupé. Auf Wunsch ist auch beim offenen TT das empfehlenswerte adaptive Dämpfersystem „magnetic ride“ erhältlich, bei dem der Fahrer per Tastendruck entscheiden kann, ob er komfortabel oder sportlich straff fahren will.

Der neue Audi TT Roadster kommt Ende März 2007 auf den Markt. Rechnet man die höhere Mehrwertsteuer heraus, liegt das Preisniveau in etwa auf dem des aktuellen Roadsters: Für den 2.0 TFSI wird Audi 33.800 Euro verlangen, für den 3.2 quattro 43.800 Euro. (bs)

 

Pariser Autosalon 2014

Wir werfen einen Blick auf die Neuheiten vom Auto Salon in Paris.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

AutoScout24-TV
Studie: Google Auto

Frage der Woche

E-Smart im Dauertest

Wie lebt es sich mit einem Elektroauto?

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.