IAA 2011
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung BMW 6er Coupé

Vorstellung: BMW 6er Coupé

Beau-lide

16.03.2011

Von wegen Genf: Beim Premieren-Ort für das 6er Coupé hat sich BMW entgegen vieler Erwartungen für die Automesse in Shanghai Ende April 2011 entschieden. Jetzt, gut sechs Wochen vor der China-Premiere, rücken die Münchener Details und Bilder zum schicken 5er-Derivat heraus. Technische Überraschungen gibt es zwar keine, doch das gelungene Design kann verzücken.

Ausblicke auf das neue 6er Coupé hat es bereits reichlich gegeben. Zunächst zeigte BMW im September 2010 das Coupé als seriennahe Studie knapp zwei Monate danach rauschten die ersten Bilder des 6er Cabrios durchs Netz; im Januar 2011 war schließlich die erste Fahrvorstellung des Offen-6ers, der bereits Ende März in den Markt starten wird.

Damit hat es beim Coupé noch etwas Zeit: Erst im Herbst 2011 wird der Gran Turimso in Deutschland offiziell angeboten. Verständlich, wenn man etwas ungeduldig wird, denn der Bayern-Beau wird uns mit einer besonders schicken Hülle beglücken. Auffällig sind ein besonders langer Radstand, die herrlich gestreckte Motorhaube und das elegante Coupéheck – hässlich sieht anders aus.

Anmach-Auftritt

Galerie: Vorstellung BMW 6er CoupéDarüber hinaus wurde das Blechkleid mit reichlich Sicken verfeinert, die dem knapp 4,90 Meter langen Zweitürer eine recht dynamische Aura verleihen. Eine selbstbewusste Front mit LED-Firlefanz und die großen Auspuffendrohre runden den Anmach-Auftritt ab.

Das Platzangebot im Innenraum soll sich dank des um 75 Millimeter gewachsenen Radstands verbessert haben, dennoch spricht BMW weiterhin von einem 2+2-Sitzer. Der Kofferraum ist im Vergleich zum Vorgänger um zehn auf 460 Liter gewachsen.

Viel Technik vom 5er

Galerie: Vorstellung BMW 6er CoupéAnsonsten kann das 6er Coupé mit dem gediegenen Luxus und der feinen Technik der 5er-Baureihe aufwarten. So gibt es neue Optionen wie den Spurverlassenswarner, ein neues Head-Up-Display, den Nachtsichtassistenten, den Parkassistenten, die Verkehrszeichenerkennung oder einen Internetzugang mit vielen onlinebasierten Diensten. Eine vorläufige Besonderheit der 6er-Baureihe sind adaptive LED-Scheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion.

Auch beim Fahrwerk gibt es die bereits vom 5er her bekannten Technik-Schmankerl wie die Dynamische Dämpfer Control und die Allradlenkung. Trotz des enormen Fahrzeuggewichts (mindestens 1,9 Tonnen) lässt sich damit der 6er so beeindruckend zackig durch kurviges Geläuf jagen.

Nur starke Antriebe

Galerie: Vorstellung BMW 6er CoupéAuch die Antriebe sind bereits vom 5er her bekannt. Zum Marktstart wird es die starken Varianten 640i und 650i geben, serienmäßig kombiniert mit einer Acht-Gang-Automatik. Beim rund 75.000 Euro teuren 640i kommt ein Sechs-Zylinder mit 320 PS zum Einsatz, der den Sprint in 5,4 Sekunden erledigt und maximal 250 km/h möglich macht. Den Verbrauch gibt BMW mit 7,7 Liter an.

Der Acht-Zylinder des gut 86.000 Euro teuren 650i mobilisiert 407 PS und wuppt den zwei Tonnen wiegenden Hecktriebler in 4,9 Sekunden auf Tempo 100. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 10,4 Liter liegen.

Vermutlich wird BMW zu einem späteren Zeitpunkt noch eine Dieselversion und den M6 nachreichen. Letzterer dürfte dann mit einem über 550 PS starken Acht-Zylinder antreten. (mh)

Galerie: Vorstellung BMW 6er Coupé

 
3
166

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.