Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung BMW M3 GTS

Vorstellung: BMW M3 GTS

Für Nordschleifen-Nerds

05.11.2009

Mit 66.000 Euro ist der BMW M3 ein günstiges Angebot im Segment der über 400 PS starken Boliden. Neben viel Kraft und extremen Fahrleistungen bietet der Bayern-Express zudem die hohe Alltagstauglichkeit eines 3er. Mit dem M3 GTS bringen die Münchener im Frühjahr 2010 allerdings eine gut 50.000 Euro teurere Hardcore-Version, die auf Alltagstauglichkeit verzichtet und vor allem eines im Visier hat: Rennsport-Kompetenz.

Um den M3 für diesen Einsatzzweck zu optimieren, hat die M GmbH ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt. Ein zentraler Aspekt war dabei die Gewichtsreduzierung, die sich vor allem durch das Weglassen einiger Komfortdetails auszeichnet. Neben dem ohnehin schon serienmäßigen CFK-Dach des BMW M3 wurde speziell beim GTS mit einem Endschalldämpfer aus Titan, einer leichteren Fahrzeugisolierung sowie einer gewichtssparenderen Bauweise von Mittelkonsole und Türverkleidungen zusätzlich abgespeckt. Außerdem verzichtet der GTS auf Sitzplätze im Fond, Klimaautomatik und Audioanlage. Das bereits geringe Gewicht von 1.655 Kilo bei der Serienversion wurde dank dieser Maßnahmen beim GTS auf unter 1,5 Tonnen gedrückt.

Gleichzeitig hat die M GmbH die Leistung angehoben. Beim hochdrehenden V8-Benziner wurde der Hubraum von 4,2 auf 4,4 Liter erweitert und die Leistung von 420 auf 450 PS erhöht. Damit soll der Motor laut BMW eine beeindruckend vehemente und kontinuierlich über einen weiten Drehzahlbereich hinweg anhaltende Schubkraft liefern.

Galerie: Vorstellung BMW M3 GTSKnapp vier Sekunden

Die Schaltcharakteristik des Sieben-Gang-Doppelkupplungs-Getriebe M DKG Drivelogic wurde auf den modifizierten Motor des GTS abgestimmt. Während das normale Coupé in Kombination mit den Sieben-Gang-DKG den 100-km/h-Sprint in bereits eindrucksvollen 4,6 Sekunden erledigt, verkürzt der GTS diese Zeit auf knapp über vier Sekunden.

Das Fahrwerk des GTS basiert auf der Vorder- und Hinterachskonstruktion des M3 Coupé. Zusätzlich wurden die Hinterachsträger starr verschraubt und ein Gewindefahrwerk mit in Zug- und Druckstufe getrennt voneinander einstellbaren Dämpfern integriert. Die Hochleistungsbremsanlage des BMW M3 GTS ist in Festsattelbauweise ausgeführt, mit sechs Kolben an den Vorder- und vier Kolben an den Hinterrädern. Eine Mischbereifung auf 19 Zoll große Leichtmetallräder der Variante Competition im Doppelspeichen-Design soll optimalen Kontakt zur Fahrbahn garantieren. Eine spezifische Abstimmung der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) berücksichtigt das höhere fahrdynamische Potenzial des GTS.

Galerie: Vorstellung BMW M3 GTSGroßer Heckflügel

Zur Optimierung der Luftströmung und für eine bedarfsgerechte Anpassung der Abtriebswerte ist der M3 GTS schließlich noch mit speziellen Frontschürzen- und Heckflügel-Elementen ausgestattet. Sie bieten die Möglichkeit, beim Einsatz im Motorsport eine dem Streckenprofil und anderen Rahmenbedingungen entsprechende Anpassung der aerodynamischen Eigenschaften vorzunehmen. Die Luftleitelemente der Frontschürze können zu diesem Zweck in ihrer Geometrie ebenso variiert werden wie die Stellung des Heckflügels. Das hintere Luftleitwerk basiert auf der entsprechenden Komponente des in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC eingesetzten BMW 320si.

Ein weiteres optisches Unterscheidungsmerkmal zur Serienversion des M3 ist der Chromschmuck. Kühlergrill und seitliche Kiemenelemente sind statt chromglänzend in dunkel eloxiertem Chrom ausgeführt.

Galerie: Vorstellung BMW M3 GTSSchalensitze, Alcantara und Karbon

Zum Ausstattungsumfang des GTS gehören schließlich noch klassische Schalensitze, Karbon-Interieurleisten und ein M-Lenkrad mit Alcantara-Bezug. Auch die Tür- sowie die Seitenverkleidungen im Fond wurden mit Alcantara bezogen. Sechspunkt-Sicherheitsgurte, ein Feuerlöscher und die im Rennsport übliche Not-Aus-Vorbereitung runden den besonderen Trimm des GTS ab.

Obwohl der M3 GTS konsequent auf den Einsatz auf Rennstrecken hin optimiert wurde, kann man ihn mit Straßenzulassung bestellen und so problemlos auf eigener Achse die nächste Rennstrecke ansteuern. Ganz billig wird dieses Vergnügen allerdings nicht. Während das normale M3 Coupé mit DKG gut 72.000 Euro kostet, kann man die GTS-Variante bei der M GmbH für 115.000 Euro ordern. (mh)

 
4
210

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.