Auto Salon Genf 2010
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Brabus E V12 Coupé

Vorstellung: Brabus E V12 Coupé

Überflieger

04.03.2010

Wer glaubt, der Mercedes E63 AMG sei das Maß der Dinge, der irrt. Auf der IAA 2009 hat Brabus mit dem E V12 die stärkste Limousine der Welt vorgestellt. Jetzt hat der Tuner auch das Mercedes E-Klasse Coupé in die Finger bekommen und zeigt auf dem Genfer Auto Salon den schnellsten Gran Tourismo überhaupt.

800 PS müssen es schon sein, um den Titel „stärkstes Coupé der Welt“ zu erringen. Soviel nämlich leistet der von Brabus aufgebohrte V12-Motor aus der Mercedes S-Klasse, dem SL und Maybach, den die Bottroper nach der E-Klasse-Limousine nun auch in das Coupé eingebaut haben. 6,3 statt fünfeinhalb Liter Hubraum sind gut für 1.100 Newtonmeter und eigentlich noch mehr, denn das Drehmoment wird elektronisch begrenzt. Verwaltet wird es von einer verstärkten Fünf-Gang-Automatik, die dennoch nicht mehr Kraft verträgt.

Von wegen kultiviert

Galerie: Vorstellung Brabus E V12 CoupéZeigt sich der Zwölf-Zylinder in den 600er-Mercedes-Modellen souverän und kultiviert, so dürfte er im Brabus E V12 Coupé alle Hemmungen verlieren: 3,7 Sekunden braucht der Bolide aus dem Stand auf Tempo 100, nach 9,9 Sekunden zeigt die Tachonadel 200 Sachen an und 14 Sekunden später durchbricht der Tuning-Benz die 300-km/h-Marke. Schluss ist dann aber noch lange nicht, mehr als Tempo 370 soll laut Brabus möglich sein. Aber: Für den Straßenverkehr wird das Coupé elektronisch auf 350 km/h begrenzt.

Damit der Benz bei diesen Tempo nicht abhebt - ein Flugzeug startet bei rund 300 km/h -, haben die Ingenieure lange an der Aerodynamik gefeilt. Den Auftrieb sollen eine neue Frontschürze, ein Carbon-Diffusor am Heck und ein ausladender Spoiler auf dem Kofferraumdeckel reduzieren und so die Bodenhaftung erhöhen. Und damit der E V12 genauso schnell wieder zum Stehen kommt, hat Brabus ihm vorne 380 x 7 Millimeter große, innenbelüftetet Stahlbremsscheiben mit Zwölfkolben-Alu-Sätteln spendiert, hinten kommen 360er-Scheiben zum Einsatz.

Sportlich-elegant

Im Vergleich zum protzigen Äußeren zeigt sich der Innenraum des mindestens 600.000 Euro teuren Coupés eher edel und schlicht. Lederbezogene Sportsitze, ein neues Lenkrad und Echt-Carbon-Einlagen an Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türen sorgen für sportliches Ambiente.

 
3
115

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.