Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Brabus G V12 S Biturbo

Vorstellung: Brabus G V12 S Biturbo

G-igantisch

23.02.2009

Die G-Klasse ist ein Ur-Vieh und wird von Brabus nun auch mit Ur-Kräften versorgt: Ein V12-Motor aus der S-Klasse mit doppelter Turboaufladung macht den kantigen Allradler 700 PS stark. Auch sonst haben die Bottroper einiges getan, um aus der G-Klasse ein absolutes Ausnahme-Auto zu schmieden.

Mit immerhin 517 PS ist die Serienversion des V12-Motors von Mercedes bereits ein hochpotentes Aggregat. Doch Brabus kann mit Hubraumerweiterung von 5,5 auf 6,3 Liter, einer speziellen Kurbelwelle, bearbeiteten Zylinderköpfen und Spezialnockenwellen noch deutlich mehr Leistung raus kitzeln.

Auch die Motorperipherie wurde angepasst. Unter anderem ein größerer Turbolader, eine optimierte Ladeluftkühlung und eine Edelstahlauspuffanlage runden die Leistungssteigerungs-Maßnahmen ab. Die Anpassung der Motorelektronik soll zudem eine hohe Laufruhe garantieren.

Schnell wie ein 911er

Galerie: Vorstellung Brabus G V12 S BiturboLaut Brabus sorgt der ganze Aufwand für glatt 700 PS bei 5.100 Touren und einem elektronisch begrenzten Drehmoment von 1.100 Newtonmeter. Damit bewegt sich die G-Klasse beim Sprint auf Supersportwagen-Niveau: 100 km/h soll der Allradler aus dem Stand in 4,3 Sekunden erreichen, die Geschwindigkeit wurde allerdings auf Tempo 240 begrenzt. Ohne Limitierung könnte die G-Klasse laut Brabus sogar 260 Sachen fahren.

Für den G V12 S Biturbo bietet Brabus noch eine Auswahl von Leichtmetallrädern mit 20 bis 22 Zoll Durchmesser und entsprechend breiter Sportbereifung an. Ein angeblich komfortabel abgestimmtes Spezialfahrwerk sowie Hochleistungsbremsen sind weitere Anpassungsmaßnahmen.

Teuer wie drei AMG-Versionen

Galerie: Vorstellung Brabus G V12 S BiturboOptisch kann sich der PS-Gigant zusätzlich noch durch eine spezielle Frontschürze, Heckstoßfänger und LED-Tagfahrleuchten absetzen. Im Innenraum setzt der Tuner mit 280-km/h-Tacho, Sportlenkrad, Edelstahl-Einstiegsleisten und spezieller Lederausstattung ebenfalls besondere Akzente. Selbstverständlich bietet Brabus außerdem an, den Wagen mit allem erdenklichen Multimedia-Schnickschnack aufzurüsten.

Für das gesamte Maßnahmen-Paket verlangt der Bottroper Tuner einen entsprechend exklusiven Preis: 379.000 Euro soll die V12-Variante mindestens kosten. Für dieses Geld bekommt man bei Mercedes locker drei G-Klasse 55 AMG Station Wagon mit jeweils immerhin 507 PS. (mh)

Galerie: Vorstellung Brabus G V12 S Biturbo

 
3
92

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.