Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Citroën C4 Facelift

Vorstellung: Citroën C4 Facelift

Am Kühlergrill sollt Ihr ihn erkennen

15.07.2008

Facelift hin, Facelift her: Irgendwie bringen viele Hersteller derzeit nur Miniänderungen an ihren Modellen. Citroën zeigt jetzt den modifizierten C4. Bitte genau hinsehen: Zu erkennen ist der Neue an der sportlichen Frontmaske, die anscheinend alle Hersteller nach gleichem Muster gestalten. Und auch unter der Karosserie wird markenübergreifend ausgetauscht.

Trapezförmig lautet das Schlagwort. Viele Automobilhersteller bieten derzeit eine Front mit einem derart gefrormten Lufteinlass unter dem Stoßfänger an. Okay, es sieht dynamisch aus und vermittelt schon im Stand Sportlichkeit. Da es aber alle machen, ist es mittlerweile schon fast langweilig.

Hebt sich ab

Galerie: Vorstellung Citroën C4 FaceliftDabei passt langweilig so gar nicht zum C4. Weder als Viertürer noch als Zweitürer, der Coupé getauft wurde, sieht er gewöhnlich aus. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass die Franzosen die optischen Maßnahmen nicht umfangreicher ausfallen ließen. Trotz fast vier Jahren Bauzeit ist der C4 ein Augenschmaus in der Kompaktklasse und hebt sich aus dem Einerlei ab.

Etwas Chrom umrahmt die neuen Nebelscheinwerfer und schmückt den Doppelwinkelkühlergrill, der nun mit kühnem Minimal-Schwung die Motorhaube ziert. Das Nummernschild ist nach oben gerutscht. Ansonsten hat sich wenig getan. Am Heck werden nun tiefrote Leuchten eingesetzt und es gibt neue 16- und 17-Zoll-Räder. „Dank“ der neuen Front wachsen beide C4-Varianten um jeweils 15 Millimeter auf knapp 4,30 Meter Gesamtlänge.

Neues Navi

Galerie: Vorstellung Citroën C4 FaceliftInnen gibt es dann etwas mehr zu vermelden. Neue Sitzbezüge sind die offensichtlichsten Änderungen, wenn man denn die alten kannte. Der Drehzahlmesser ist nun Bestandteil des digitalen Kombiinstruments, das nach wie vor in der Mitte der nun hochwertiger erscheinenden Armaturentafel platziert ist.

Darunter befindet sich auf Wunsch nun das neues Navigationssystem MyWay, dass das bekannte CD-Navi ergänzt. Die Karten-Daten befinden sich auf einer SD-Speicherkarte, die unterhalb des Menübedienknopfes in die Radioeinheit integriert wurde. Ebenfalls integriert wurde eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, die den Zugriff auf das Adressbuch des Mobiltelefons erlaubt.

Weiterhin im Angebot sind das aktiv schwenkende Bi-Xenonlicht, die akustische Einparkhilfe für hinten und vorne, der Spurhalteassistent sowie geräuschreduzierendes Verbundglas rundherum.

Diesel mit Euro 5

Galerie: Vorstellung Citroën C4 FaceliftZum Marktstart des gelifteten C4 im September 2008 stehen fünf Motoren zu Wahl. Die drei Dieselvarianten mit 90 (215 Nm), 110 (240 Nm) und 140 PS sind hinlänglich bekannt, wobei der 320 Newtonmeter starke Zweiliter-Motor ab sofort die Euro-5-Norm knackt. 5,3 Liter gibt Citroën für den leicht erstarkten Common-Rail-Diesel an und damit 0,1 Liter weniger als bisher. Die beiden 1,6-Liter-HDis sollen sich jeweils mit 4,4 Liter begnügen und damit wiederum 0,1 Liter weniger verbrauchen als der auf Geiz getrimmte Golf Bluemotion. Einen Anteil an der neuen Citroën-Sparwut sollen neue Leichtlaufreifen haben.

Neue Benziner

Zwei Benziner sind bei Citroën neu im Programm. Die beiden 1,6-Liter-Vierzylinder entstammen der Motorenkooperation mit BMW und werden im Mini und auch in diversen Peugeot-Modellen eingesetzt. Der leistungsschwächere VTi 120 schafft es auf 120 PS und 160 Newtonmeter Drehmoment sowie Tempo 200. Auf 6,7 Liter soll sich der Konsum von Superbenzin beschränken, was einer Einsparung von rund 0,4 Liter zum bisherigen 109-PS-Modell bedeutet.

Galerie: Vorstellung Citroën C4 FaceliftDer zweite Sechzehnhunderter wird mittels Zwangsbeatmung (Turbolader) auf Trab gebracht. 150 PS in Kombination mit 240 Newtonmeter versprechen Längsdynamik, die bei 212 km/h enden wird. Dabei sollen dem THP 150 auf 100 Kilometer 6,9 Liter ausreichen. Mitverantwortlich für diese Zurückhaltung ist das neue Sechsgang-Schaltgetriebe.

Das Benzin wird bei beiden Modellen übrigens ohne Umwege direkt injiziert. Wer möchte, kann die Ottos mit der betagten Viergang-Automatik kombinieren, verzichtet beim THP gleichzeitig aber auf zehn PS und und „verschwendet“ 0,8 Liter Sprit. (mb)

 
4
72

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.