Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Dodge Caliber SRT4

Vorstellung: Dodge Caliber SRT4

Klassenstärkster

09.04.2008

Mit dem Caliber hat Dodge vor zwei Jahren den deutschen Markt erobert. Inzwischen hat die Chrysler-Tochter vier Modelle im europäischen Portfolio. In Las Vegas haben die Amerikaner jüngst die Hochleistungs-Version des kompakten Caliber vorgestellt. Ab Juli steht der SRT4 bei den deutschen Händlern und schlägt seine Mitbewerber in Punkto Leistung und Preis.

Zwei Benziner, ein Diesel - so sah die Motorenpalette für den Dodge Caliber bisher aus. Bei 156 PS war Schluss, mehr braucht schließlich auch keiner. Oder doch? Für alle, die meinen mehr zu brauchen, kommt ab Juli der jetzt in Las Vegas vorgestellte Caliber SRT4.

Keiner ist stärker

Galerie: Vorstellung Dodge Caliber SRT4Dieser wird von einem 2,4-Liter-Vierzylinder mit Turbolader befeuert, der es auf eine maximale Leistung von 295 PS und ein Drehmoment von bis zu 363 Newtonmeter bringt. In seinem Revier, unter den Kompaktmodellen, ist der Caliber SRT4 damit derzeit der stärkste Vertreter.

Während die Konkurrenz, wie etwa der BMW 130i oder VW Golf R32, ihre Kraft - trotz weniger Leistung - an die Hinterachse oder gar alle vier Räder schickt, muss der Caliber die Power über die Vorderräder auf die Straße bringen. Beste Traktion der 19-Zoll-Räder vorausgesetzt, verspricht Dodge einen Beschleunigungswert von Null auf Tempo 100 im oberen Sechs-Sekunden-Bereich.

Zum Vergleich: Der 250 PS starke Golf braucht 6,5 Sekunden, der BMW mit 265 PS sogar nur 6,1. Mit einem angegebenen Verbrauch von rund neun Litern auf 100 Kilometer liegt der Dodge zwischen den Mitbewerbern.

Sportliches Handling

Galerie: Vorstellung Dodge Caliber SRT4Für verbessertes Handling sorgt die Fahrwerkstieferlegung um 28 Millimeter vorne und 22 Millimeter hinten. Daneben soll ein Querstabilisator hinten die Karosserieneigung in flotten Kurven reduzieren. Speziell auf den SRT4 wurde das Stabilitätsprogramm ESC abgestimmt.

Innenbelüftete Bremsscheiben mit 340 Millimeter Durchmesser vorn und 302 Millimeter hinten, sollen den Caliber auch aus der Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h wieder sicher zum Stehen bringen. Entsprechend der neuen Dimensionen wurde auch das ABS angepasst.

Viele Lufteinlässe

Galerie: Vorstellung Dodge Caliber SRT4Das optische Tuning übernimmt eine neue Frontmaske mit Lufteinlässen für die Kühlung von Motor und Bremsen sowie integrierten Nebelscheinwerfern. Die wuchtige Hutze auf der Motorhaube dient neben der Funktion als Entlüftung auch dem aggressiveren Look des SRT4. Das muskulöse Heck wird nicht zuletzt von einem zehn Zentimeter dicken Endrohr betont. Ein um 60 Prozent größerer Dachspoiler als bei den übrigen Caliber-Modellen sorgt schließlich noch für optimierten Strömungsverlauf und verstärkt den Anpressdruck.

Ebenso ein Muss wie der Spoiler sind die Sportsitze, die Fahrer und Beifahrer fest umklammern. Silberfarbene Dekoreinlagen verbreiten die Sportlichkeit im Innenraum, ebenso wir die bis 300 km/h reichende Tachoskala. Für Technikfreaks gibt es im Instrumententräger zudem eine Ladedruckanzeige. Für Musikliebhaber: Serienmäßig verfügt der SRT4 über ein Radio mit CD-Player und MP3-Anschluss sowie sechsfach CD-Wechsler. 13 Lautsprecher, 322 Watt-Verstärker und 200 Watt-Subwoofer kämpfen gegen den Sound des Motors an.

Die meisten PS pro Euro

Dass der Caliber derzeit die klassenbeste Leistung bietet, haben wir bereits geklärt. Mehr noch bekommen Kunden bei keinem anderen Hersteller momentan mehr PS pro Euro. Die Preise für den Caliber SRT4 beginnen bei 29.890 Euro. Damit liegt der starke Dodge zwar mehr als 8.000 Euro über dem bisherigen Top-Modell, aber immer noch gut 4.000 Euro unter den Mitbewerbern von VW und BMW. (mg)

Galerie: Vorstellung Dodge Caliber SRT4

 
5
87

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.