Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Dodge Charger SRT Hellcat

Vorstellung: Dodge Charger SRT Hellcat

Übermotorisierte Familienkutsche

19.08.2014

Ein Auto mit 717 PS, 881 Newtonmetern Drehmoment, vier Türen und Stufenheck? Das kann auch nur den Amis einfallen. Die Ingenieure von Chrysler haben ihrem Dodge Charger – seines Zeichens Volumen-Mittelklasse-Musclecar – den stärksten Motor des Dodge Challenger – seines Zeichens Jäger des Ford Mustang – eingepflanzt. Der 6,2-Liter-Hemi-V8, genannt „Hellcat“, ist der stärkste V8, den die Chrysler-Gruppe jemals produziert hat.

So ausgestattet sprintet der Charger die in Amerika wichtige Viertelmeile (ca. 402 Meter) in 11 Sekunden, maximal sind 328 km/h drin. Zu den Fahrmodi gehört neben einem Sport- und einem Track-Modus sogar ein Eco-Modus. Weil nicht jeder der „Furie“, so die deutsche Übersetzung für Hellcat, gewachsen ist, kann man die volle Power nur mit einem Extra-Schlüssel und vierstelligem Pin aktivieren. Ohne schnurrt die Höllenkatze unter anderem mit dauerhaft eingeschaltetem ESP, reduzierter Motorleistung und ausgeschalteter Launch Control dann etwas familienfreundlicher. (sp-x)

 
4
167

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.