Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Eisenmann Spark Eight

Vorstellung: Eisenmann Spark Eight

Brutal-Akustiker

27.10.2010

Audis R8 ist ja von Haus aus ein Hochpotenter, und doch ist er bei der Scharfmacher-Fraktion ein begehrtes Objekt. Ein eher unbekannter Name in der Ganz-Körper-Tuning-Szene ist der nahe Stuttgart beheimatete Auspuffspezialist Eisenmann, der seinem Krawall-Kunstwerk auf Basis des R8 4.2 gleich noch den Namen Spark Eight mit auf den Weg gab.

Bei diesem Spark Eight handelt es sich um das bislang erste vollständig umgebaute Tuning-Fahrzeug von Eisenmann. Die bei Eisenmann obligatorische Sportauspuffanlage wurde dabei um ein umfangreiches Aerodynamik-Kit aus Karbon, eigene Leichtmetallräder und eine eigene Fahrwerksabstimmung erweitert.

Das Aerodynamikpaket sorgt neben einer auffälligen optischen Note laut Eisenmann noch für eine bessere Fahrdynamik und Lastverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Das Karbonkleid setzt sich aus einer Frontschürze mit Grill und Rippen (7.800 Euro inklusive Mehrwertsteuer), den Bremsenkühlschächten (1.260 Euro), einem Frontsplitter (1.800 Euro), einer Heckschürze mit Grill (4.800 Euro) und dem Heckdiffusor (3.800 Euro) zusammen.

Hier gibt’s was auf die Ohren

Speziell für den Spark Eight hat Eisenmann eine Edelstahl-Auspuffanlage entworfen, die in einem zentralen, großvolumingen Endrohr endet und damit dem Heck eine besondere optische Note verleiht. Dank einer per Knopfdruck aktivierbaren Klappensteuerung lassen sich bei dieser 4.600 Euro teuren Auspuffanlage sowohl Motorleistung als auch Akustik variieren. Der Sound bekommt dabei eine deutlich brutalere Note, wie Eisenmann in einem Video eindrucksvoll demonstriert.

Alternativ bietet Eisenmann für den R8 4.2 eine Vierrohranlage aus Edelstahl für 3.800 Euro an, die mit der Serienheckschürze kombinierbar ist. Außerdem im R8-Programm sind noch Retroklassik-Ansaugtrichter für 1.200 Euro und die beiden flachovalen Endrohre, mit denen der R8 4.2 für 1.000 Euro Aufpreis die Auspuffoptik des R8 V10 bekommt.

Galerie: Vorstellung Eisenmann Spark Eight Nichts für Monetär-Asketen

Schließlich kann man bei Eisenmann für den R8 noch neue Stoßdämpfer samt Sportfedern für 3.850 Euro ordern. Sie sollen die Fahrdynamik erhöhen und für ein noch agileres Fahrverhalten sorgen. Den Grip sichert die Dunlop-Bereifung in 235/35 vorn und 315/30 hinten auf den 8,5x19 Zoll großen Leichtmetallrädern. Der Komplettradsatz kostet nochmal 7.300 Euro.

Das Spark-Eight-Komplettprogramm ist übrigens mit 35.000 Euro nicht ganz billig. Außerdem braucht man ja noch einen R8 4.2, für den Audi neu gut 110.000 Euro verlangt. Alternativ finden Sie in der AutoScout24-Börse ein reichhaltiges R8-Gebrauchtangebot mit Preisen ab etwa 60.000 Euro. (mh)

 

Detroit 2015

Alle Highlights der ersten Auto-Messe des Jahres im Überblick.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

E-Smart im Dauertest

Wie lebt es sich mit einem Elektroauto?

AutoWelten

Keine Beiträge verfügbar

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.