Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Hyundai ix35

Vorstellung: Hyundai ix35

Neuer Name, neues SUV

16.09.2009

Hyundai treibt seine neue Nomenklatur weiter voran: Nach i10, i20 und i30 sowie dem großen Offroader ix55 bekommt nun auch der Nachfolger des Kompakt-SUV Tucson einen neuen Namen. Als ix35 kommt er im April 2010 auf den deutschen Markt.

Optisch orientiert sich der ix35 an der im März 2009 auf dem Genfer Auto Salon präsentierten Studie ix-onic und kommt mit seinen scharf gezeichneten Kanten, der bulligen Front mit Powerdomes und der coupéartigen Fensterlinie deutlich selbstbewusster und markanter daher als der eher hausbackene Tucson.

Der 4,41 Meter lange ix35 fällt zwar kaum größer aus als der Vorgänger, doch bietet er dank 2,64 Meter Radstand innen deutlich mehr Platz für die Passagiere. Die können sich außerdem über einen deutlich schicker eingerichteten Innenraum freuen. Mit futuristischem Design und guter Verarbeitung kommt Wohlfühlambiente auf.

Neuer Diesel

Galerie: Vorstellung Hyundai ix35Ebenfalls neu ist der Euro-5-Dieselmotor, der in zwei Leistungsstufen zum Einsatz kommt. Das Zwei-Liter-Aggregat ist vom 2,2-CRDi-Motor des großen Bruders Santa Fe abgeleitet und mobilisiert 136 oder 184 PS. Das Drehmoment liegt bei 320 beziehungsweise 376 Newtonmetern, die jeweils zwischen 1.800 und 2.500 Umdrehungen anliegen.

Den Verbrauch des neuen Motors gibt Hyundai nicht im Klartext an: Die starke Version soll 165 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen, der schwächere 157 Gramm. Das entspricht umgerechnet einem Verbrauch von 5,9 Litern für die 136-PS-Version und 6,2 Litern beim Topmodell. Das wäre gut ein Liter weniger als der Tucson derzeit konsumiert.

Einstiegsmotor erst Ende 2010

Galerie: Vorstellung Hyundai ix35Ende 2010 will Hyundai mit einem 1,7-Liter-Aggregat einen 116 PS starken Einstiegsdiesel nachschieben, der mit einem avisierten Verbrauch von 5,2 Litern das sparsamste Kompakt-SUV auf europäischen Straßen werden soll. Auch das Benzinerangebot um den ab Marktstart erhältlichen 163-PS-Zweiliter soll zum Jahresende um einen 1,6-Liter-Direkteinspritzer mit rund 140 PS erweitert werden.

Während die Dieselvarianten an ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe gekoppelt sind, müssen Benziner-Fahrer mit nur fünf Gängen zurecht kommen. Optional kann hier wie da eine Sechs-Stufen-Automatik geordert werden. Ebenfalls nur optional lieferbar ist ein schlupfabhängiges Allradsystem mit Bergan- und abfahrhilfe. Standardmäßig fährt der ix35 nämlich nur mit Frontantrieb vom Band. (mg)

 
4
338

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.