Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Kia Soul

Vorstellung: Kia Soul

Zwischending

24.10.2008

Noch eine Mischling: Mit dem Soul bringt Kia ein einen ungewöhnlichen Mix aus Minivan- und SUV. Der 4,10 Meter lange Fünftürer positioniert sich zudem zwischen B- und C-Segment. Anfang 2009 soll er mit kräftigen Motoren zu einem günstigen Preis auf den Markt kommen.

Das Design des Soul wirkt modern, selbstbewusst und sportlich. Für die Marke Kia handelt es sich um ein überraschend peppiges Modell. Ein wenig mag die Grundform an den legendären Renault R4 erinnern, doch setzt der Soul optisch wesentlich dynamischere Akzente.

Hierfür verantwortlich sind unter anderem eine von vorn nach hinten ansteigende Schulterlinie, aggressiv gezeichnete Scheinwerfer und das kraftvoll proportionierte Heck. Ein angedeuteter Unterfahrschutz und das höher gelegte Fahrwerk sorgen zudem für Abenteuer-Flair.

Platz satt

Galerie: Vorstellung Kia SoulObwohl ein recht kompaktes Fahrzeug, bietet der Soul dank seines 2,55 Meter langen Radstands ein gutes Platzangebot im Innenraum. Auch die Gäste im Fond haben ausreichend viel Platz in alle Richtungen. Hinter der Rückbank ist Platz für 340 Liter Gepäck. Dank der asymmetrisch umlegbaren Lehne lässt sich der Kofferraum fensterhoch auf 570 Liter erweitern. Darüber hinaus sind im Innenraum noch 14 weitere kleine Staufächer.

Der Soul-Fahrer blickt auf ein sportlich-kompaktes Cockpit. Die Instrumenteneinheit mit drei Rundanzeigen präsentiert den neuen Kia-Look: In der Mitte ist ein großer Tacho, flankiert vom Drehzahlmesser und einer kombinierten Kühlwassertemperatur- und Tankanzeige.

Zeitgemäßes Audiosystem

Galerie: Vorstellung Kia SoulIn Deutschland wird der Soul serienmäßig mit Audiosystem ausgeliefert. Das vollintegrierte CD-Radio bietet einen Aux-Eingang und einen USB-Port zum Anschluss eines MP3-Players sowie geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung und eine Dachantenne.

Die meisten Ausführungen des Kia Soul verfügen über die Innenausstattung „Saturn Black“ mit schwarzen Sitzbezügen. Einen Kontrast dazu bilden die zum Teil silberne Zentralkonsole sowie die rötlich-orange Beleuchtung der Instrumente und des Audiosystems. Dieses Interieur wird mit allen elf Karosseriefarben angeboten.

Zwei 126-PS-Motoren

Galerie: Vorstellung Kia SoulDie Wahlmöglichkeiten bei den Motoren sind da deutlich bescheidener. Der Kia Soul ist mit einem Diesel oder einem Benziner erhältlich. Beide 1,6-Liter-Motoren leisten jeweils 126 PS. Der Kia Soul beschleunigt je nach Ausführung in etwas über zehn Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht Höchstgeschwindigkeiten bis 180 km/h. Der Kraftstoffverbrauch beträgt je nach Motorisierung zwischen 5,1 (Diesel) und 6,6 (Benziner) Liter je 100 Kilometer.

Standardmäßig werden beide Motoren mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe kombiniert. Für die Dieselversion steht optional auch eine Vierstufen-Automatik zur Verfügung.

Sportlich abgestimmt

Galerie: Vorstellung Kia SoulDie Karosserie des Soul ist nach Aussage des Herstellers auf hohe Verwindungssteifigkeit ausgelegt, die sich auf Sicherheit, Handling und Fahrkomfort positiv auswirken soll. Kia verspricht dank des modernen Fahrwerks trotz der recht hoch bauenden Karosserie ein durchaus sportliches Fahrgefühl. Für Sicherheit sorgen serienmäßig ABS, ESP sowie sechs Airbags.

Noch gibt es keine genaue Preisangabe für den ab Anfang 2009 bestellbaren Soul. Doch dürfte das immerhin 126 PS starke und bereits umfangreich ausgestattete Basismodell ab etwa 15.000 Euro zu haben sein.

 
4
44

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.