Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Mercedes C 63 AMG Coupé

Vorstellung: Mercedes C 63 AMG Coupé

Da geht was

22.03.2011

Das neue C-Klasse Coupé von Mercedes ist richtig schick geworden. Jetzt kommt es außerdem noch besonders schnell daher: Mit dem C 63 AMG Coupé schicken die Stuttgarter eine fast 500 PS starke Überflieger-Variante auf die Straße. 4,4 Sekunden lautet die atemberaubende Sprintansage.

Echte Überraschungen bietet der Renn-Zwei-Türer allerdings keine. Optisch kommt das elegante C-Klasse-Derivat mit den üblichen AMG-Devotionalien daher: Die kraftvoller gezeichneten Schürzen vorne und hinten sorgen für mehr Muskeloptik, eine kleine Heckspoiler-Lippe, eine Vierrohr-Auspuffanlage und große Aluräder (ab 18 Zoll) mit größer dimensionierte Bremsen runden den Power-Auftritt ab. Neben den Bremsen wurde auch das Fahrwerk auf die höheren Leistungsanforderungen hin angepasst.

Selbstredend wurde auch die Kabine des AMG-Coupés sportlich durchgestylt. Alupedale, stark konturierte Vordersitze, Sportlenkrad und spezielle Alu- und Karbon-Akzente sorgen für eine Extraportion Dynamik-Flair. Verschiedene Lederkombinationen und die vielen Extras des Zubehör-Programms bieten dem Kunden zudem zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten.

457 oder 487 PS

Mercedes C 63 AMG CoupéAntriebsseitig bietet Mercedes den Kunden ebenfalls eine Wahlmöglichkeit. Standardmäßig gibt es das mindestens 72.600 Euro C-Klasse Coupé mit dem bekannten, 457 PS starken 6,2-Liter-V8. Der Sprint dauert 4,5 Sekunden, der Vortrieb endet bei 250 km/h. Optional steht noch das gut 7.000 Euro teure Performance Paket zur Wahl, das mit 30 zusätzlichen PS die Sprintzeit um ein Zehntel verkürzt. Durch innermotorische Leichtbau-Maßnahmen soll diese Performance-Variante zudem ein besseres Ansprechverhalten des Motors gewährleisten.

Während der V8-Motor ein alter Bekannter ist, stellt das Speedshift-MCT-Getriebe eine bemerkenswerte Innovation dar. Bei der neuen Sieben-Gang-Automatik,  die das bisherige 7G-Tronic ersetzt, kommt statt eines Drehmomentwandlers eine nasse Anfahrkupplung zum Einsatz, was für mehr Agilität und Effizienz sorgen soll. Ein Sparmobil ist die AMG-Version des C-Klasse Coupés allerdings nicht, denn der Verbrauch liegt bei glatt zwölf Litern auf 100 Kilometer. (mh)

 
3
115

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.