Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Mercedes M-Klasse Facelift

Vorstellung: Mercedes M-Klasse Facelift

Optik-Update

14.03.2008

Rund drei Jahren nach ihrem Marktstart und über 300.000 produzierten Fahrzeugen poliert Mercedes seine M-Klasse auf. Neue optische Akzente und eine Innenraum-Aufwertung sind die wesentlichen Bestandteile des Facelifts. Eine neue Multimedia-Entertainment-Anlage macht auf Wunsch aus dem SUV einen rollenden Kinosaal. Effizienzsteigerungen bei den Motoren runden die Maßnahmen ab. Auch die 510 PS starke AMG-Version kommt im aufgebügelten Sportlerdress.

Zu den gut sichtbaren Facelift-Maßnahmen zählen neu gezeichnete Schürzen vorne und hinten. Außerdem wurden die Frontscheinwerfer und der Kühlergrill neu geformt. So wirkt das Gesicht der M-Klasse moderner, charaktervoller und dominanter. Die weiter außen liegenden Nebelscheinwerfer und der optische Unterfahrschutz lassen den Wagen zudem kraftvoller erscheinen. Am Heck wurden Reflektoren, die Auspuffanlage und das Rückscheinwerferglas modifiziert. Außerdem sind LED-Heckleuchten bestellbar. Neue und größere Außenspiegel und die nun serienmäßige Dachreling runden den Optikfeinschliff ab.

Mehr Chic und HightechGalerie: Vorstellung Mercedes M-Klasse Facelift

Der Innenraum wurde ebenfalls überarbeitet. So hat Mercedes das Türmittelfeld mit Kunstleder aufgehübscht. Neu ist auch ein vierspeichiges Leder-Multifunktionslenkrad. Es bietet Chromapplikationen, Schaltpaddles und einen höheren Bedienkomfort. Darüber hinaus hält die neue Telematik-Generation von Mercedes nun in der M-Klasse Einzug. Sie bietet eine Bluetooth Freisprechfunktion und einen Aux-Anschluß. Das wirklich praktische Sprachbediensystem Linguatronic und die klangvolle Surround-Anlage Logic7 sind ebenfalls erstmalig erhältlich. Als Sonderausstattung gibt es für den Fond ein Entertainment-System mit DVD-Spieler, zwei 8-Zoll-Farbdisplays und kabellosen Kopfhörern. Für mehr Sicherheit sorgen das nunmehr serienmäßige Sicherheitssystem Pre-Safe und die Neck-Pro-Kopfstützen.

Mehr EffizienzGalerie: Vorstellung Mercedes M-Klasse Facelift

Bei den Motoren der M-Klasse hat sich nur wenig geändert. Weiterhin gibt es die drei Dieselvarianten 280 CDI, 320 CDI und 420 CDI mit 190, 224 und 306 PS. Bei den Benzinern sind weiterhin der 272 PS starke Sechszylinder 350 und der Achtzylinder 500 mit 388 PS erhältlich. Alle Motoren werden weiterhin ausschließlich mit der Automatik 7G-Tronic und dem Allradantrieb 4matic kombiniert. Während sich bei den Fahrleistungen nichts geändert hat, konnte immerhin der Verbrauch leicht gedrückt werden. Mit geringem technischem Aufwand sank der Spritkonsum aller Motoren um jeweils 0,4 Liter pro 100 Kilometer. Somit kommt der ML 350 künftig mit 11,1 statt 11,5 Liter auf 100 Kilometer aus.

Schnelles Schwergewicht

Beim Spritverbrauch weiterhin ungezügelt durstig wird die ebenfalls optisch modifizierte Hochleistungsvariante ML 63 AMG sein. 510 PS kicken den 2,3 Tonnen schweren Kraftprotz in nur 5,0 Sekunden auf Tempo 100. Wer sich beim Gasgeben zurückhält, dürfte den Normverbrauch von üppigen 16,5 Liter erreichen. In der Praxis wird dieser aber wohl meist jenseits der 20-Liter-Marke liegen.

Kommt im HerbstGalerie: Vorstellung Mercedes M-Klasse Facelift

Offiziell wird Mercedes die geliftete M-Klasse auf der New York International Motor Show am 21. März 2008 vorstellen. Zur Messepremiere wird es auch nähere Informationen über die Preise geben. Derzeit kostet das Einstiegsmodell 280 CDI knapp über 50.000 Euro und dürfte nach dem Facelift wohl etwas teurer werden. Die Markteinführung der überarbeiteten M-Klasse ist übrigens für den kommenden Herbst angepeilt. Erst für 2012 ist mit der nächsten Generation zu rechnen. (mh)

 
3
25

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.