Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Mercedes S 65 AMG

Vorstellung: Mercedes S 65 AMG

Heißer Überriese

02.01.2006

Heiße Überriesen zählen mit weit über 40 Sonnenmassen zu den gewaltigsten Sternen im Weltall. Den mächtigsten Stern auf Erden stellt Mercedes-Benz nun auf der Detroit Auto Show vor: den neuen S 65 AMG.

Das Topmodell der S-Klasse wird von einem von Mercedes-AMG entwickelten Zwölfzylinder-Biturbomotor mit sechs Litern Hubraum befeuert. 612 PS stehen kontinuierlich zwischen 4.750 und 5.100 Umdrehungen zur Verfügung, während das maximale Drehmoment von 1.000 Newtonmetern anhaltend zwischen 2.000 und 4.000 U/min abgerufen werden kann. Bereits bei 1.000 Touren liefert der AMG V12 ein Drehmoment von 570 Newtonmetern an die Kurbelwelle, bei 1.500 U/min sind es 750 Newtonmeter.

Galerie: Vorstellung Mercedes S 65 AMGDie daraus resultierenden Fahrleistungen sind schlicht brachial: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h dauert 4,4 Sekunden, Tempo 200 ist nach 13,3 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch begrenzt. Doch der Tacho ist bis Tempo 360 skaliert, was laut Mercedes als „dezenter Hinweis auf die Leistungsfähigkeit des S 65 AMG“ verstanden werden kann.

Das Röhren des Zwölfenders

Damit der große AMG auch so sportlich klingt wie er anmutet, wurde eine spezielle Sportabgasanlage mit zwei verchromten Doppelendrohren verbaut. Eine neue Beschichtung der Katalysatoren ermöglicht zudem ein schnelleres Ansprechen beim Kaltstart und einen besseren Wirkungsgrad bei der Abgasnachbehandlung.

Schnelle Sprinter müssen ebenso schnell wieder zum Stehen kommen. Eine neu entwickelte Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit Doppelfaustsattel an der Vorderachse und riesigen Bremsscheiben (vorne 390, hinten 365 Millimeter) sorgen für maximale Verzögerung. Den Kontakt zur Straße stellen mehrteilige 19-Zoll-Leichtmetallräder mit Mischbereifung her (vorne 255/40 ZR 19, hinten 275/40 ZR 19).

Fünf Gänge reichen

Galerie: Vorstellung Mercedes S 65 AMGGeschaltet wird per 5-Gang-Automatikgetriebe, das wie gewohnt mittels Lenkradpaddels auch manuell zu bedienen ist. An die Stelle des herkömmlichen Automatik-Wählhebels in der Mittelkonsole rückt ein Wählhebel an der Lenksäule. Mit dem "S/C/M"-Schalter in der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen den Fahrprogrammen "Sport", "Comfort" und "Manual" wählen, in denen sich die Getriebecharakteristik, die Fahrpedal-Kennlinie und die Feder-/ Dämpfungseinstellung des Sportfahrwerks (auf Basis des Wankausgleichs Active Body Control neuester Generation) verändert.

Die Optik ist AMG-typisch wuchtig ausgefallen: Frontschürze mit vergrößerten Lufteinlässen, zwei schräg gestellten Streben und integrierten Nebelscheinwerfer mit Chromringen; Seitenschwellerverkleidungen; Heckschürze mit zusammengefassten Doppelendrohren im neuen V12-Design.

Deutlich dezenter geht es im Innenraum zu, wo allenfalls die Multikontur-Sportsitze und der so genannte „Racetimer“ auf den S 65 AMG schließen lassen. Mit letzterer Funktion kann der Fahrer Rundenzeiten ermitteln - beispielsweise auf (s)einer abgesperrten Rundstrecke. Der Racetimer speichert die Zeit der schnellsten gefahrenen Runde, die Durchschnitts- und Höchstgeschwindigkeit sowie die Rundenlänge. Alle Infos lassen sich mittels der Tasten am AMG Lenkrad abrufen. Für gewohnt edles Ambiente sorgen eine Vielzahl an Wurzelnuss-Zierteilen, eine Exklusiv-Lederpolsterung und die "IWC-Ingenieur"- Analoguhr in der Mittelkonsole.

Den Preis für das neue Topmodell der S-Klasse hält Mercedes noch unter Verschluss. Mit mehr als 200.000 Euro muss gerechnet werden. (red)

Galerie: Vorstellung Mercedes S 65 AMG

 
3
66

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.