Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Novitec Ferrari F430 TuNero

Vorstellung: Novitec Ferrari F430 TuNero

Schnelle Schwarzfahrer

10.10.2007

Der auf Ferrari spezialisierte Tuner Novitec Rosso hat sich rein namentlich ja der Farbe Rot verschrieben. Doch die Allgäuer widmen sich auch gerne anderen Farbthemen. Ihr jüngstes Projekt hört auf den Namen TuNero, was sich mit „zweimal schwarz“ übersetzen lässt. Dabei handelt es sich um ein optisch aufeinander abgestimmtes Motorrad/Ferrari-Duo.

Beim Ferrari hat sich Novitec für den F430 entschieden. Das italienische Edel-Geschoss wurde nicht einfach schwarz, sondern mattschwarz lackiert. Und dieser Anstrich verleiht dem Rennwagen mit Straßenzulassung eine beeindruckend verruchte Aura. Eines ist sicher: Mit diesem Endzeit-Racer wird man immer und überall auffallen.

Beeindruckende Kraftkur

Galerie: Vorstellung Novitec Ferrari F430 TuNeroDoch bei ein paar Farbklecksern hat es der Fahrzeugveredler nicht belassen. Den mit zwei Kompressoren beatmeten V8-Motor des F430 hat der Novitec auf 707 PS und 712 Newtonmeter gemästet. Damit soll der 100-km/h-Sprint nur noch 3,5 Sekunden dauern. Die Höchstgeschwindigkeit liegt weit über 300 km/h. Bereits der normale F430-Sound ist ja durchaus charaktervoll. Dank einer speziellen Rennauspuffanlage verspricht Novitec eine noch eindrucksvollere Akustik. Die Leichtmetallfelgen – natürlich in Schwarz – haben vorne 19 und hinten 20 Zoll Durchmesser.

Auch den F430-Innenraum hat Novitec umfangreich umgestaltet. Für die integrierte Sicherheitszelle aus Aluminium wurden zum Teil neue Verkleidungen angefertigt. Das Interieur wurde zudem mit einem Superfino genannten Material schwarz ausgekleidet. Auch die Motorraumverkleidung und die Entlüftungsgitter haben ein spezielles Design.

Custom-Bike mit 120 PS

Galerie: Vorstellung Novitec Ferrari F430 TuNeroDem Ferrari F430 TuNero hat Novitec ein ebenfalls martialisch aussehendes Endzeit-Motorrad zur Seite gestellt. Das aus der Hand von Walz Hardcore Cycles stammende Custom-Bike hat den gleichen mattschwarzen Lack und wurde ebenfalls TuNero getauft. Die eindrucksvoll inszenierte Zweirad-Skulptur dürfte mit ihrem 120 PS starkem 1,8-Liter-V2-Motor wohl nicht ganz die Fahrleistungen des F430 erreichen, aber immer noch mehr als ausreichend schnell sein.

Teures Doppel

Wer sich für den TuNero-F430 von Novitec interessiert, kann diesen nur zusammen mit dem Walz-Motorrad kaufen. Eigentlich sollte das Schwarz-Duo eine Einzelanfertigung bleiben. Doch haben bereits mehrere potenzielle Kunden ihr Interesse an dem TuNero-Doppel bekundet. Und so könnten sogar drei dieser Power-Pärchen entstehen. Der Paket-Preis soll übrigens bei 450.000 Euro liegen. (mh)

 
5
153

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.