Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Opel Astra 2014

Vorstellung: Opel Astra 2014

Mehrwert-Offensive

11.11.2013

Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der Opel Astra weiterhin eine interessante Alternative zum VW Golf. Mit einer kleinen Auffrischung, neuen Mehrwert-Ausstattungspaketen und einem neuen Spardiesel kann der Rüsselsheimer Kompakte an Attraktivität zulegen.

Eine für den Astra besonders wichtige Motoren-Neuheit ist der 1.6 CDTI. Das Euro-6-konforme Aggregat, welches bereits im Zafira und Meriva zum Einsatz kommt, ist vergleichsweise laufruhig, effizient und antrittsstark. Immerhin 136 PS und 320 Newtonmeter kann es an die Vorderräder liefern und damit den Astra in 10,4 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und bis zu 200 km/h schnell machen. Der Verbrauch wird mit bescheidenen 3,9 Liter angegeben.

Der Preis für den 1.6er-Diesel liegt bei mindestens 22.200 Euro und damit preislich rund 4.000 Euro unterhalb des Referenz-Golfs. Allerdings kann der Astra mit 1.6 CDTI bei den Fahrleistungen nicht ganz mit dem 150 PS starken 2.0 TDI im Golf mithalten.  

Basis jetzt mit 115 statt 87 PS

Darüber hinaus hat Opel die Motorenpalette zum Modelljahr 2014 gestrafft und die bisherigen 1.4er-Basisbenziner mit 87 und 100 PS aus dem Programm genommen. Neuer Basismotor ist der 1.6er-Benziner mit 115 PS, der mit einem Einstiegspreis von 16.950 Euro einen Preisvorteil von über 3.000 Euro im Vergleich zum bisherigen 1.6er und auch zum Referenz-Golf bietet. Schnäppchen-Freunde könnten allerdings bedauern, dass die besonders günstige 87-PS-Basis für 14.950 Euro aus dem Astra-Programm fällt.

Galerie: Vorstellung Opel Astra 2014Ebenfalls mit einem ordentlichen Preisvorteil gesegnet ist das neue Sondermodell Astra Energy, welches mit dem 1.6er-Benziner 19.350 Euro kostet und dann vier Einstiegstüren, einen Parkpilot, LED-Tagfahrlicht, ein Licht-Paket, Designräder das Infotainment-System CD 600 inklusive sieben Zoll großem Farbdisplay, Aux-In-, USB- und Freisprecheinrichtung via Bluetooth-Schnittstelle bietet. Den Preisvorteil dieses Sondermodells gibt Opel ebenfalls mit über 3.000 Euro an.

Navi mit mehr Funktionen

Die Navisysteme 650 und 950 haben die Zusatzbezeichnung Intellilink erhalten, basieren allerdings weiterhin auf den im Astra hinlänglich bekannten Systemen. Allerdings wurden einige Funktionen für die Topversion 950 neu eingeführt. So gibt es eine Spracheingabe-Funktion, SMS-Vorlese- und Diktierfunktion, Audiostreaming per USB-Anschluss und die Möglichkeit, private Bilder auf dem Siebenzoll-Bildschirm darzustellen.  (mh)

 
3
134

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.