Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Peugeot 308

Vorstellung: Peugeot 308

Gelungener Patzer

06.06.2007

Durch Zufall sind letzte Woche Bilder vom neuen Peugeot 308 aufgetaucht, jetzt haben die Franzosen die ersten offiziellen Fotos gezeigt. Doch wie schon beim 3er BMW und Audi A5 hat der Patzer keine negativen Folgen. Im Gegenteil: Er sorgte nur für ein noch größeren Medienrummel.

Zusammen mit den ersten Bildern des Peugeot 308 hat Peugeot am 05. Juni eine außergewöhnliche Einführungsaktion begonnen. Noch vor der statischen Präsentation Ende Juni - die Markteinführung erfolgt dann zur IAA im Herbst - haben sie eine Großzahl der neuen Fahrzeuge an Mitarbeiter ausgegeben.

Galerie: Vorstellung Peugeot 308Diese öffentlichen Probefahrten sollen als groß angelegte Testaktion dienen, um schon vor dem Verkauf erste Alltagserfahrungen zu sammeln. Damit sollen Fehler, die damals den Marktstart des 307 etwas vermiest haben, vermieden werden. Beim Vorgänger hagelte es Beschwerden über diverse Defekte, Peugeot wurde zur Nachbesserung gezwungen.

Typisches Löwengesicht

Optisch orientiert sich der neue Kompakte, der vorerst wieder als Zwei- und Viertürer angeboten wird, an der mittlerweile Peugeot-typischen Formensprache. Großes Haifischmaul, mandelförmige Scheinwerfer und breite Lufteinlässe kennzeichnen die markante Front, am Heck fällt eine deutliche Kante in der Kofferraumklappe auf. Dazwischen sorgt eine stark ansteigende Seitenlinie zusammen mit der extrem flach stehenden Windschutzscheibe für Dynamik.

Galerie: Vorstellung Peugeot 308Der Innenraum dürfte kaum Überraschungen bereithalten, Peugeot spricht von einem deutlich hochwertigeren Interieur und einem überdurchschnittlichen Platzangebot. Über der Mittelkonsole trohnt, gut sichtbar, der versenkbare Navi-Bildschirm, das Cockpit wirkt durchdacht und aufgeräumt.

Bayrische Motoren

Unterm Blech setzt Peugeot auf Benzinmotoren aus der Kooperation mit BMW. Neben dem im 207 eingesetzten 1,6-Liter-Vierzylinder - wahlweise mit 120 Saug-PS oder 150 beziehungsweise 175 Turbo-PS - wird ein 95 PS starker 1,4-Liter-Sauger aus dem Mini One zum Einsatz kommen. Die aus dem Vorgänger bekannten Diesel reichen von 90 bis 135 PS. Preise stehen allerdings noch nicht fest, auch wann Kombi und Cabrio folgen ist noch offen. (mg)

 
5
9

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.