Drucken Weiterempfehlen  
 
Drucken Weiterempfehlen  
Galerie: Vorstellung Porsche 911 GT3 Cup

Vorstellung: Porsche 911 GT3 Cup

Der Pisten-Profi

10.12.2012

Mit dem 911 hat Porsche nicht nur einen Klassiker für die Straße, sondern auch einen für die Rennstrecke: den 911 GT3 Cup, einen seriennahen GT-Rennwagen, der seit 1998 bislang rund 2.400 Kunden fand. Nun präsentiert die Sportwagenhersteller eine Neuauflage mit dem nötigen Rüstzeug für den Rennstreckeneinsatz.

So sind für gute Rundenzeiten vor allem auch gute Bremsen entscheidend. Vorne werden 38 Zentimeter große, geschlitzte und innenbelüftete Scheiben von Sechs-Kolben-Sättel souverän in die Zange genommen. Hinten greifen vier Kolbensättel zu. Die Rennslicks werden vorne um zwei auf nun 27 Zentimeter breiter, während hinten 31 Zentimeter breite Schlappen montiert wurden. Die 18-Zoll-Rennfelgen verfügen selbstverständlich über ein Zentralverschluss.

Auch beim Vortrieb ist gehobenes Niveau angesagt. Als Antrieb dient ein 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxer mit 460 PS, der an ein Sechsgang-Klauengetriebe gekoppelt ist. Geschaltet wird über Wippen am Lenkrad. Mehr Sicherheit bieten für den 911 GT3 Cup außerdem Überrollkäfig, Rennschalen-Sitz und eine Rettungsluke im Dach. Das Rennsportvergnügen ist nicht billig: Mit 215.628 Euro kostet der GT3 Cup mehr als das Doppelte eine Basis-911er. (mh/sp-x)

 
3
57

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.