Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Porsche 911 Turbo Facelift

Vorstellung: Porsche 911 Turbo Facelift

Eine halbe Sekunde

07.08.2009

2008 war das große Facelift-Jahr für den Porsche 911. Nahezu alle Elfer-Varianten wurden in umfangreich aufgefrischter Form auf den Markt gebracht. Nach dem Motto „Spät, aber gewaltig“ präsentiert sich mit rund einem Jahr Verzögerung auch der Turbo in neuer Top-Form, mit mehr Leistung, verfeinerter Optik und neuer Technik. Premiere wird das 500-PS-Geschoss im September auf der IAA feiern.

Kernstück der siebten Turbo-Generation ist der verbesserte Sechs-Zylinder-Boxermotor, der aus seinen 3,8 Liter Hubraum 500 statt bisher 480 PS mobilisiert. Dieses nach Aussage von Porsche von Grund auf neu konstruierte Triebwerk verfügt über eine Benzindirekteinspritzung und einem technisch herausragenden Turbolader mit variabler Turbinengeometrie. Darüber hinaus bietet Porsche erstmalig optional die Kombination des Sechszylinder-Turbos mit dem 2008 eingeführten Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) an.

Galerie: Vorstellung Porsche 911 Turbo FaceliftDank PDK, Benzindirekteinspritzung und Turboaufladung verspricht Porsche ein neues Niveau an Effizienz und Agilität. Stürmte der bisherige 911 Turbo mit sensationellen 3,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, braucht die neue Version in Kombination mit Sport-Chrono-Paket und PDK nur noch 3,4 Sekunden. Die neue Höchstgeschwindigkeit beträgt 312 statt der bisherigen 310 km/h. Den Verbrauch gibt Porsche im günstigsten Fall mit 11,4 Litern auf 100 Kilometer an, bisher brauchte der genügsamste Turbo 12,8 Liter.

Regeltechnik für mehr Fahrspaß
Die künftigen Turbo-Fahrer können sich darüber hinaus auf eine nochmals verbesserte Fahrdynamik freuen. Die Weiterentwicklung des geregelten Allradantriebes PTM (Serie) und des Porsche Stability Managements PSM wird unterstützt durch ein neues, optional erhältliches Porsche Torque Vectoring PTV. Das soll die Agilität und die Lenkpräzision verbessern und damit für weiter erhöhten Fahrspaß sorgen.

Galerie: Vorstellung Porsche 911 Turbo FaceliftFür Fahrzeuge mit PDK bietet Porsche übrigens optional ein neues Dreispeichen-Sportlenkrad mit Schalt-Paddles. Die Schalt-Paddles sind lenkradfest montiert. Mit dem rechten wird hoch-, mit dem linken runter geschaltet. In Verbindung mit dem Sport Chrono-Paket verfügt sowohl das neue Volant über integrierte Anzeigen für Launch Control und den Sport-/Sport Plus-Modus.

Startet im November
Verkaufsstart für den neuen Porsche 911 Turbo als Coupé und Cabrio in Deutschland ist am 21. November 2009. Der Basispreis für das Coupé liegt bei rund 146.000 Euro und für das Cabrio bei knapp 157.000 Euro. (mh)

Galerie: Vorstellung Porsche 911 Turbo Facelift

 
3
117

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.