Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Volvo C30

Vorstellung: Volvo C30

Auferstehung des Schneewittchensargs

26.07.2006

Aus Studie wird Serie: Anfang des Jahres zeigte Volvo in Detroit die Konzeptstudie C30, nun folgen die ersten offiziellen Fotos des kompakten Schweden. Im Grunde wurden nur die Schweller ausgetauscht. Und sogar hinsichtlich des Innenraum-Layouts blieb es bei den vier Einzelsitzen.

Volvo sieht sich als Premiummarke. Folglich tritt der zweitürige C30 in erster Linie gegen den Audi A3 und den BMW 1er an, der kommendes Jahr ebenfalls als Zweitürer auf den Markt kommen wird. Da haben sich die Schweden keine kleinen Gegner ausgesucht. Will man mithalten, muss nicht nur das Produkt, sondern auch die Optik stimmen. Ein bisschen Extravaganz kann jedenfalls nicht schaden.

So setzt Volvo beim Design auf eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne. Vor allem die große Glasheckklappe erinnert an einen berühmten Vorgänger: den „Schneewittchensarg“ (Volvo P 1800 ES). Die Front des C30 und auch die markante Schulterlinie dagegen entsprechen der aktuellen Designsprache.

Viersitzer mit Fünfzylinder

Galerie: Vorstellung Volvo C30Dank eines schicken Tricks soll den Insassen mehr Platz zur Verfügung stehen als in den Fahrzeugen der Konkurrenz. Indem Volvo den C30 konsequent als Viersitzer auf den Markt bringt, konnten im Fond zwei Einzelsitze verbaut werden. Diese sind leicht zur Fahrzeugmitte hin versetzt, was mehr Ellbogenfreiheit und ein subjektiv besseres Raumgefühl zur Folge haben soll.

Acht verschiedene Motorisierungen stehen zur Wahl. Die fünf Benzinaggregate reichen von 1,6 Litern Hubraum mit 100 PS bis zum wunderbaren 2,5-Liter-Fünfzylinder, der dank Turboaufladung 220 PS leistet. Über ein zu geringes Leistungsspektrum brauchen sich auch die Selbstzünder-Fans nicht zu beklagen. Drei Common-Rail-Turbodiesel sind im Angebot, die Basis verfügt über 1,6 Liter Hubraum und 109 PS, das Topaggregat - ein 2,4 Liter-Fünfzylinder kommt auf 180 PS. Alle verfügen serienmäßig über einen Dieselpartikelfilter.

Hohe Erwartungen

Auch von den Fahreigenschaften darf man sich einiges erwarten, schließlich baut der 4,25 Meter lange C30 auf der Volvo S40/Ford Focus-Plattform auf. Etwas breiter als der Mittelklasse-Volvo und mit einer sportlichen Fahrwerksabstimmung versehen, dürfte der Fronttriebler in Sachen Handling durchaus das Niveau des kompakten Audi erreichen.

Galerie: Vorstellung Volvo C30Wer von Premium spricht, darf bei der Ausstattung nicht geizen. Bereits die Grundversion beinhaltet unter anderem ein Audiosystem und ein komplettes Sicherheitspaket, bestehend aus Front- und Seitenairbags vorn, Kopf-Schulterairbags von der A- bis zur C-Säule, Gurtstraffer vorn und hinten und einem Schleudertrauma-Schutzsystem.

Messepremiere feiert der Volvo C30 Ende September 2006 auf dem Pariser Automobilsalon. Die Produktion wird Ende des Jahres starten, Marktstart ist dann Anfang 2007. Das Basismodell wird erwartungsgemäß unter 20.000 Euro kosten. (bs)

Galerie: Vorstellung Volvo C30

 
4
24

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.