Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung Volvo XC60 Concept

Vorstellung: Volvo XC60 Concept

Schwedisches Offroad-Coupé

19.12.2006

Nicht so schnell: Wer jetzt angesichts der ersten Bilder vom neuen Volvo Kompakt-SUV begeistert zum Händler rennt, wird auf die Geduldsprobe gestellt. Der XC60 wird erst 2009 auf den Markt kommen. Die coole Kiste hier trägt noch den Namenszusatz „Concept“ und soll lediglich einen ersten Ausblick auf den künftigen Livestyle-Kraxler geben.

Deutlich zeigt die Schwedenvision, dass der Trend für künftige SUVs klar in Richtung Offroad-Coupé gehen wird. Beim XC60 verschmelzen die beiden Fahrzeuggattungen entlang der Gürtellinie. Unten ist er ein Geländewagen mit dicken Radhäusern, breiten Walzen und fetten Felgen. Oben gibt er sich detailverliebt, zart fließend und dynamisch.

Volvo Designdirektor Steve Mattin spricht von „zeitloser, funktionaler Eleganz mit Volumen im wahrsten Wortsinn“. So gesehen weist der XC60 Concept auf die Formensprache aller künftigen Volvo-Modelle hin. Extrovertierter, emotionaler wollen die Nordlichter auftreten, auch aus weiter Entfernung auf den ersten Blick erkannt werden.

Unwahrscheinlich praktisch

Galerie: Vorstellung Volvo XC60 ConceptFunktionell wartet der XC60 Concept mit einigen Anregungen auf. Die Heckklappe etwa lässt sich wie eine Schiebetür nach oben und unten öffnen - praktisch, wenn nur kleine Gegenstände beladen werden oder schlicht der Platz fehlt, um die Klappe komplett zu öffnen. Schick: Der untere Bereich der Heckklappe ist lediglich abgedunkelt. Von außen blickdicht, können die Insassen aber komplett hindurchsehen.

Der Innenraum ist ebenfalls typisch für eine Studie: Filigrane Sitze, teure Materialien wie Sattelleder und Aluminium, auffällige Farbkontraste und ein futuristisches Cockpit zeigen, was möglich wäre, wenn Geld keine Rolle spielen würde.

Ein bisschen Land Rover

Galerie: Vorstellung Volvo XC60 ConceptWas die Technik des XC60 betrifft, hält sich Volvo noch bedeckt. Einen Ausblick erlaubt allenfalls die Plattform, die sich das kompakte Schweden-SUV mit dem eben vorgestellten Land Rover Freelander teilt. Dieser wird wahlweise von einem Vierzylinder-Turbodiesel mit 160 PS oder einem 230 PS starken Reihensechszylinder angetrieben. Die Kraft verteilt eine elektronische Haldex-Kupplung permanent an alle vier Räder. (bs)

 
5
31

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.