Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung VW Individual

Vorstellung: VW Individual

Haute-Couture fürs Volk

20.12.2006

Autos entstehen in einem nahezu vollkommen automatisierten Prozess und sind im Grunde alle gleich. Doch genau das will niemand, alle sind sich einig: „Wir wollen anders sein“. Und begründen dadurch eine neue Spielwiese für die Autobauer, die sich mittlerweile zur lukrativen Einnahmequelle gemausert hat: Individualisierung.

Auch Volkswagen hat seine Maßschneider, in Form der VW Individual GmbH. Um diese mehr ins Licht zu rücken, hat der Mutterkonzern nun ein eigenes Logo in Form eines stilisierten "i" spendiert, das fortan die Modelle schmückt, die nicht ganz von der Stange sind.

Egal um welches VW-Modell es sich handelt, die Individual-Jungs halten ein großes Portfolio an Lacken und Ledern, Reifen und Rädern und verschiedensten Applikationen bereit. Neben den komplett zusammengestellten Individual-Modellen können viele Extras auch separat bestellt werden.

Freie Wahl

Galerie: Vorstellung VW IndividualDer Kunde hat die Wahl und kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Wie immer gilt die Devise, dass kaum etwas unmöglich ist. Wer in dem eigenständigen Katalog nicht das passende findet, kann seine Wünsche frei äußern.

Spielen Technik und Sicherheitsbestimmungen mit, erfüllt VW Individual auch den ausgefallensten Wunsch, vom zum Lippenstift passenden Leder bis hin zum Parkettfußboden. Immerhin 300 Unikate haben 2006 das Individualwerk verlassen.

Nach oben offen

Galerie: Vorstellung VW IndividualAllerdings steigen die Preise dadurch schnell in schwindelerregende Höhen. Ein Aufpreis von bis zu 40.000 Euro für ein Einzelstück in Sonderfarbe ist leicht erreicht, und verdoppelt mitunter den Kaufpreis. Günstiger ist der iPod-Adapter, der ebenfalls im Rahmen von VW Individual angeboten wird und mit nur 200 Euro zu Buche schlägt.

Neben den Veredelungen zeichnet die Individual GmbH auch für die beiden High-End Modelle Golf R32 und Passat R36 verantwortlich, und mausert sich somit zur Forschungsabteilung für Fahrzeugingenieure. Auch das Geburtstagsmodell des Golf GTI und die Polo-Cup-Edition sind unter ihrer Federführung entstanden.

Schwergewicht

Und dann leisten sie sich noch den Luxus eines ganz besonderen Spielzeugs. 6,80 Meter misst der Phaeton Lounge, der aus drei Serienlimousinen zusammengestückelt wurde. Vis-a-Vis-Bestuhlung im Fond, modernste Unterhaltungstechnik und schicke Inneneinrichtung laden zum Verweilen ein. Vor allem der großzügige Einsatz von massivem Holz begeistert.

Mit knapp vier Tonnen Leergewicht ist der Phaeton Lounge auch dem Wortsinn nach das Schwergewicht in der VW-Modellpalette. Beim Preis dagegen gibt man sich bescheiden: Um die 420.000 Euro, schließlich "wollen wir unter dem Maybach bleiben", so VW Individual-Chef Carsten Kröger.

 

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.