Detroit Auto Show 2012
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung VW Jetta Hybrid

Vorstellung: VW Jetta Hybrid

Erster deutscher Kompakt-Hybrid

10.01.2012

Volkswagen erweitert sein Hybrid-Angebot nach unten, und will noch in diesem Jahr mit dem Jetta Hybrid den Doppelmotor in der Kompaktklasse etablieren – zumindest in Amerika.

Bislang hat VW allein mit dem Touareg Hybrid ein Modell mit effizientem Doppelherz im Portfolio. Doch jetzt haben die Wolfsburger auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit gleich eine zweifache Neuheit enthüllt: Zum einen erweitert VW so sein Angebot, zumindest in den USA, um ein weiteres Hybrid-Modell. Zum anderen ist Volkswagen damit der erste deutsche Hersteller, der den Antrieb mit zwei Motoren in der Kompaktklasse anbietet.

Turbo, Elektro und DSG

Im Jetta Hybrid arbeiten ein 1,4-Liter-Turbobenziner mit 150 PS und ein 20 Kilowatt starker Elektromotor zusammen. Gemeinsam geben sie ihre Kraft über ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderachse ab. Sie sollen die kompakte Stufenhecklimousine in weniger als neuen Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen.

Galerie: Vorstellung VW Jetta HybridRein elektrisch sind maximal 70 km/h möglich, für eine Distanz von bis zu zwei Kilometern. Doch auch bei höherem Tempo wird der Benziner mitunter abgeschaltet. Bei Autobahnfahrten mit konstanter Geschwindigkeit genügt der E-Motor, um im so genannten Segelmodus das Tempo zu halten; eine Trennkupplung koppelt dabei den Benziner komplett vom Antriebsstrang ab. Den kombinierten Verbrauch gibt VW mit 5,2 Litern Benzin je 100 Kilometer aus.

Batterie im Kofferraum

Der für den E-Motor benötigte Strom wird in einem Lithium-Ionen-Akku mit 1,1 Kilowattstunden Kapazität gespeichert. Untergebracht ist die knapp 36 Kilogramm schwere Batterie, die übrigens nur durch Rekuperation und nicht an der Steckdose geladen werden kann, hinter der Rückbank. So bleibt das Platzangebot im Innenraum unverändert; im Kofferraum müssen allerdings Abstriche gemacht werden. Insgesamt wiegt der Jetta Hybrid rund 100 Kilogramm mehr als seine konventionellen Brüder.

Galerie: Vorstellung VW Jetta HybridOptisch zu erkennen ist der Jetta Hybrid an einem neuen Frontspoiler, einem Heckdiffusor und einem Heckspoiler; zusammen verbessern sie den Cw-Wert um zehn Prozent. Außerdem gibt es neue LED-Rückleuchten,15-Zoll-Räder mit rollwiderstandsoptimierten Reifen, sowie die Exklusiv-Farbe Oryx-Weiß und ein VW-Logo auf blauem Grund in einem speziellen Kühlergrill. Innen fällt das Powermeter anstelle des Drehzahlmessers auf; es zeigt den aktuellen Betriebszustand an, also ob gerade rekuperiert wird, beziehungsweise wie effizient der Hybridantrieb momentan arbeitet.

Nächstes Jahr in Europa

Einen Preis für den Jetta Hybrid, der Ende 2012 bei den amerikanischen Händlern stehen soll, hat VW noch nicht genannt. Der normale Jetta mit 105 PS starkem Zwei-Liter-Motor ist für rund 16.500 US-Dollar erhältlich, die 170-PS-Variante kostet ab 18.500 US-Dollar.

Dass der Jetta Hybrid auch nach Europa kommt, ist wahrscheinlich, allerdings müssen wir uns bis dahin noch etwas gedulden. Frühestens im Laufe des Jahres 2013 könnte der Hybrid in Deutschland starten. Vor allem hierzulande spielt die Stufenheck-Limousine nur eine sehr unbedeutende Rolle. (mg)

 
3
49

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.