Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung VW T2c

Vorstellung: VW T2c

Insellösung

15.11.2011

Der VW Bus T2 ist längst Legende. Einst omnipräsent, ist er mittlerweile aus dem deutschen Straßenbild verschwunden, denn bereits vor über 30 Jahren stellte VW Produktion und Verkauf in Deutschland ein. Nicht so in Brasilien, wo der Bulli als T2c unvermindert weitergebaut wird. Genau diesen Neo-Klassiker will ein holländischer VW-Händler nun auch nach Deutschland importieren. Ein kleiner Trick macht es möglich.

Optisch ist der Südamerika-Import noch ganz der Alte, doch unterm barocken Blechkleid hat eine kleine Revolution stattgefunden: Statt des klassisch luftgekühlten Boxer-Benziners kommt im Heck ein 1,4-Liter-Vierzylinder mit 80 PS zum Einsatz, der den Bus auf immerhin autobahntaugliche 130 km/h beschleunigt.

Galerie: Vorstellung VW T2cDas grundsätzlich modernere Triebwerk erfüllt allerdings nicht die EU-5-Abgasnorm und muss der holländische Händler deshalb tricksen, um den T2c legal in Deutschland in den Verkehr bringen zu dürfen. Zunächst werden die Brasilien-Busse nämlich in Großbritannien mit seinen weniger strengen Abgasrichtlinien zugelassen. Damit haben die Fahrzeuge aber eine EU-Zulassung und dürfen so auch in Deutschland fahren. Streng genommen ist der T2c dann allerdings ein Gebrauchtwagen mit Tageszulassung, der Händler gibt dennoch drei Jahre Garantie – wenn man jährlich zur Inspektion nach Holland kommt.

Viele Varianten und Ausstattungen möglich

Der T2c wird in grundsätzlich zwei Varianten angeboten: Als T2 Classic mit einer durchgehenden Küchenzeile gegenüber der Schiebetür und einer Sitzbank für zwei Personen. Der T2 Beach bietet eine zum Bett umklappbare Dreier-Sitzbank. Küchenzeile und Einbauschränke sind dafür kürzer.

Wie beim aktuellen T5 Bus kann man dann außerdem noch zwischen drei Ausstattungsniveaus wählen: Trendline (ab 32.425 Euro netto), Comfortline (36.628 Euro netto) und Highline. Die Basis zeichnet sich durch Aufstelldach, Kühlschrank, Gardienen, Spülbecken und Herd aus. Bei Comfortline kommen zweifarbige Außenlackierung, Frontscheibenheizung, CD-Radio und eine mehrfarbige Innenausstattung hinzu. Luxuriös wird es beim Highline mit Leichtmetallrädern, Dachträger, Einparksensoren und Lederausstattung. Die Preise beginnen bei 41.669 Euro netto.

Für nostalgische Handwerker bieten die Holländer den T2 auch als Kombi ohne Rückbank ab 26.001 Euro netto an, der Fünfsitzer kostet zusätzlich 85 Euro und der Achtsitzer kommt auf 26.841 Euro netto. Auch eine Umrüstung auf Flüssiggas ist ab 3.525 Euro zu haben.(mh/sp-x)

 
3
86

Pariser Autosalon 2014

Wir werfen einen Blick auf die Neuheiten vom Auto Salon in Paris.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

AutoScout24-TV
Bericht: Amis machen Ur-Mustang elektrisch

Frage der Woche

E-Smart im Dauertest

Wie lebt es sich mit einem Elektroauto?

AutoWelten

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.