Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Vorstellung VW Touran Facelift

Vorstellung: VW Touran Facelift

Mit Eos-Augen und Einparksystem

25.09.2006

Frischzellenkur für den Bestseller: Volkswagen renoviert den Touran und spendiert dem Siebensitzer zahlreiche neue Technologien. Unter anderem gibt es einen Einparkassistenten, der den Familienvan selbstständig in die Lücke fädelt. Neue Topmotorisierung ist der doppelt aufgeladene Benzindirekteinspritzer mit 170 PS.

Der 2003 eingeführte Touran steht nach wie vor an erster Stelle der Van-Verkaufscharts. Von Januar bis einschließlich August dieses Jahres wurde er hierzulande knapp 55.000 Mal verkauft. Auf Platz 2 folgt die Mercedes B-Klasse mit 41.000 Zulassungen, der Opel Zafira kommt auf rund 30.000 Einheiten.

Damit sich an dieser Reihenfolge so schnell nichts ändert, kommt nun Mitte November der geliftete Touran zum Händler. Zu erkennen ist er an den Scheinwerfern im Eos-Stil, dem mittlerweile für VW typischen, verchromten Wappengrill und einer neu gestalteten Heckschürze.

Neue Stoffe, neue Blenden

Galerie: Vorstellung VW Touran FaceliftAuch das Interieur wurde sachte überarbeitet. Neue Bezugsstoffe und Edelstahl-Applikationen sollen Optik und Haptik verbessern. Beibehalten wurde das Raumkonzept mit bis zu sieben Sitzen und maximal 1.989 Litern Stauvolumen. Aufgewertet wurde die Ausstattung. Bereits das Basismodell „Conceptline" hat serienmäßig ein MP3-fähiges CD-Radio an Bord - und ein komplettes Sicherheitspaket bestehend aus Front-, Seiten- und Kopfairbags, ESP inklusive Gegenlenkfunktion und Gespannstabilisierung.

Die nächst höhere Ausstattungsversion „Trendline"hat nun serienmäßig eine halbautomatischen Klimaanlage, der „Highline" eine Klimaautomatik eine Audio-Anlage mit acht Lautsprechern und eine akustische Einparkhilfe. Zu den neuen Sonderausstattungen zählen unter anderem ein Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, Bi-Xenonscheinwerfer mit Kurvenfahrlicht und der neue, selbstlenkende Einparkassistent.

Parkt selbstständig

Galerie: Vorstellung VW Touran FaceliftAktiviert wird der „Park Assist" auf Knopfdruck. Bei Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h erfassen Ultraschallsensoren während der Vorbeifahrt links und rechts alle parallel zur Fahrbahn liegenden Parklücken. Nachdem der ideale Einparkweg errechnet wurde, wird die Startposition auf dem Display angezeigt. Jetzt noch den Rückwärtsgang einlegen und binnen 15 Sekunden steht der Touran in der Lücke. Der Fahrer muss lediglich Gas geben und bremsen, das Lenken übernimmt das System.

Motorenseitig steht ab Frühjahr 2007 ein neues Topmodell zur Verfügung: Der Benzin-Direkteinspritzer mit nur 1,4 Liter Hubraum kommt mittels Twincharger (TSI) auf 170 PS. Geschaltet wird hier ausschließlich über das Doppelkupplungsgetriebe DSG. Bereits Mitte November ist der TSI mit 140 PS (DSG optional) erhältlich. Die Preisliste beginnt bei 20.460 Euro für das Basismodell mit 1,6-Liter-Benziner und 102 PS. Die TDI-Dieselmotoren gibt es mit 90, 105, 140 und 170 PS. Ebenfalls erhältlich: Eine 109 PS starke Erdgasversion namens Touran „EcoFuel". (bs)

 
3
56

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.