Drucken Weiterempfehlen   Twitter
 
Drucken Weiterempfehlen   Twitter
Galerie: Weltpremiere Audi A4

Weltpremiere: Audi A4

Auf den zweiten Blick

01.07.2015

Man muss schon zweimal hinschauen, um den neuen Audi A4, der in einem von gleißendem Scheinwerferlicht erhitzten Fotostudio auf uns wartete, als solchen zu erkennen. Doch die Heerschar an Experten für dieses und jenes, die an diesem Tag ihren Arbeitsplatz im Büro gegen den Schauraum getauscht hatten, werden nicht müde, jedem Besucher ausführlich all die neuen Details zu erklären. Und von denen gibt es in der Tat deutlich mehr, als man auf den ersten Blick meint.

Das ohnehin schon scharf gezeichnete Blechkleid des Vorgängers haben die Designer weiter gestrafft und Kanten geschaffen, die die Karosseriebauer vor eine neue Herausforderung gestellt haben müssen. “Noch vor ein paar Jahren wäre das nicht baubar gewesen,” betonen die herbeigerufenen Experten einhellig.

Galerie: Weltpremiere Audi A4Neben der optischen Präsenz sorgen viele Neuerungen für eine bessere Aerodynamik, etwa die kleinen Lüftungsschlitze in der Frontschürze, die die entgegenströmende Luft elegant durch die Radkästen abführen, oder der verlängerte, aus Kunststoff gefertigte Dachkantenspoiler am Heck, der links und rechts der Scheibe von kleinen Flanken unterstützt wird.

Bester cW-Wert

Summa summarum haben es die Techniker geschafft, den besten bisher dagewesenen cW-Wert zu erreichen: 0,23 bei der Limousine, 0,26 beim Kombi Avant, der übrigens zeitgleich präsentiert wurde. Am Ende schlägt sich das in den Verbrauchs- und Emissionswerten der Motoren nieder, denn es gilt die Faustformel: 13 Tausendstel weniger cW-Wert senken den CO2-Ausstoß um ein Gramm.

So kommt der sparsamste A4 2.0 TDI ultra zukünftig auf nur noch 95 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer, das entspricht einem Verbrauch von 3,7 Liter Diesel im Durchschnitt - und das bei einer Leistung von immerhin 150 PS, die durchaus ordentliche Fahrwerte vermuten lassen.

Sieben Motoren zum Start

Galerie: Weltpremiere Audi A4Insgesamt umfasst die Motorenpalette Anfangs drei Benziner und vier Diesel, die zwischen 150 und 272 PS abdecken; gegenüber dem Vorgängermodell verspricht Audi eine Verbrauchsreduzierung um bis 21 Prozent. Abgesehen von den beiden stärkeren V6-Selbstzündern schöpfen alle Triebwerke ihre Kraft aus vier Zylindern.

Je nach Antrieb stehen Front- oder Allradantrieb, manuelle Sechsgang-Schaltung, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe oder Achtgang-Automatik zur Wahl. Außerdem hat Audi schon einen weiteren, kleineren Diesel (122 PS) sowie eine Erdgasversion mit 170 Ps angekündigt; ein Plug-in-Hybrid ist dagegen nicht in Aussicht.

  • Die Motoren im Überblick

Benziner

1,4 TFSI: 150 PS, 250 Nm.

Vmax mit 7-Gang-Automatik: 210 km/h. 0-100 km/h: 8,5 Sekunden.

Verbrauch: 4,9 l/100 km. Co2: 114 Gramm/km.

2,0 TFSI: 190 PS, 320 Nm.

Vmax: 240 km/h. 0-100 km/h: 7,3 Sekunden.

Verbrauch: 4,8 l/100 km. Co2: 114 Gramm/km.

2,0 TFSI: 252 PS, 370 Nm.

Vmax: 250 km/h. 0-100 km/h: 5,8 Sekunden.

Verbrauch: 5,7 l/100 km. Co2: 129 Gramm/km.

Diesel

2,0 TDI: 150 PS, 320 Nm.

Vmax: 219 km/h. 0-100 km/h: 8,7 Sekunden.

Verbrauch: 3,8 l/100 km. Co2: 99 Gramm/km.

2,0 TDI: 190 PS, 320 Nm.

Vmax: 237 km/h. 0-100 km/h: 7,7 Sekunden.

Verbrauch: 4,1 l/100 km. Co2: 99 Gramm/km.

3,0 TDI: 218 PS, 400 Nm.

Vmax: 250 km/h. 0-100 km/h: ca. 6 Sekunden.

Verbrauch: 4,2 l/100 km. Co2: 110 Gramm/km.

3,0 TDI: 272 PS, 600 Nm. Vmax: 250 km/h.

0-100 km/h: ca. 5,4 Sekunden.

Verbrauch: 4,9 l/100 km. Co2: 129 Gramm/km.

Viele Neuerungen, aber wenig ganz neues, gibt es auch im Innenraum. Hier hat das volldigitale Cockpit aus dem TT Einzug gehalten, allerdings nur gegen Aufpreis; in der Basis kommen noch klassische Analoguhren zum Einsatz. Und wie im Groß-SUV Q7 gibt es einen zweiten Bildschirm in der Mittelkonsole, so dass auch der Beifahrer sich während der Fahrt mit der Navigationsziel-Eingabe oder Musikauswahl beschäftigen kann.

Galerie: Weltpremiere Audi A4Wahlweise kann er - oder die Fondpassagiere - das auch über ein per autoegeigenem Wlan verbundenes Tablet machen. Apropos Fond: Obwohl der A4 in allen Dimensionen ein paar Zentimeter zugelegt hat (Länge: 4,73 Meter, Breite 1,84 Meter) sollten dort keine allzu großen Passagiere Platz nehmen, denn nachwievor ist die zweite Reihe eng geschnitten. Fürs Gepäck stehen im Avant dagegen klassenbeste 1.510 Liter zur Verfügung.

Viele Extras

Offiziell werden Limousine und Avant auf der IAA im September 2015 der Öffentlichkeit gezeigt, bis dahin wird auch die Preise festgelegt haben. Die werden sicherlich über den aktuellen Tarifen liegen, die bei rund 33.000 Euro für die Limousine liegen.

Galerie: Weltpremiere Audi A4Noch spannender als der Grundpreis dürfte aber die Liste der Sonderausstattungen sein, wartet der Audi A4 doch mit reichlichen Schmankerl auf, wie etwa dem Aussteigwarner: Bis zu drei Minuten nach dem Einparken überwacht das System beidseitig, ob von hinten ein Auto oder Radfahrer kommt und warnt den Aussteigenden, wenn er in diesem Moment die Tür öffnen will.

eVote

 

Neben der umfangreichen Palette an Sicherheitstechnik stehen auch zahlreiche Komfort- und Unterhaltungsoptionen bereit, zum Beispiel die eigens mit Bang & Olufsen entwickelte Soundanlage mit 755 Watt, 3D-Sound und beleuchteten Lautsprechern oder die Handy-Ablagefläche, die das Smartphone induktiv auflädt.

 
3
172

Gebrauchtwagen-Kaufberater

Sie suchen einen Gebrauchten? Unsere Kaufberater sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Traumwagen achten müssen.

Suche nach Angeboten

Marke
Model
Fahrzeugrückruf
Hier verpassen Sie keinen Rückruf vom Hersteller mehr. Wir informieren Sie sofort per E-Mail.
Zum Rückrufservice

Frage der Woche

ServiceWelten

Sicherheit online

Schützen Sie sich vor Datenklau (Phishing), Scheckbetrug und unseriösen Angeboten.
Surfen Sie sicher mit unseren Tipps.